matomo

So reinigen Sie Ihr Mountainbike

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 1,00 out of 5)
loading...Loading...

Wer liebt es nicht mit seinem Bike zu fahren? Mit der steigenden Nutzung und regelmäßigen Ausfahrten steigt jedoch auch die Notwendigkeit einer angemessenen Pflege Ihres Fahrrads. Hier finden Sie Tipps zur Fahrradreinigung Ihres Mountainbikes. Wir sagen Ihnen wie sie diese angemessen pflegen können, egal wie schlammig eine Fahrt auch gewesen sein mag:

 

Waschen des Fahrrads

Das Erste, das Sie bei der Fahrradreinigung tun müssen, ist, das Mountainbike mit einem Schlauch gründlich abzuspritzen. Hierzu sollten Sie einen Fahrradständer zu benutzen, der dafür sorgt, dass Ihr Mountainbike während der gesamten Zeit stabil bleibt. Wenn Sie einen Hochdruckreiniger verwenden, sollten Sie vorsichtig sein. Ganz einfach, weil Sie durch den hohen Druck, bei zu geringem Abstand, einige Teile wirklich beschädigen können. Die Fahrradreinigung mit einem Schlauch und einem einfachen Schwamm reicht meist völlig aus. So können Sie überschüssigen Schmutz und Rückstände auf Ihrem Mountainbike entfernen.

 

Abbürsten

Sobald Sie das Fahrrad gewaschen haben, ist es an der Zeit, schwerere Geschütze aufzufahren. Das bedeutet, dass es nun an der Zeit ist, eine Bürste zu verwenden, um den verbleibenden Schmutz zu entfernen. Allerdings sollten Sie, um ein optimales Ergebnis zu erzielen, einen hochwertigen Fahrradreiniger verwenden. Der Fahrradreiniger sorgt dafür, dass Sie den gesamten Schmutz und das Fett vom Fahrrad entfernen können. Außerdem bringt es den Nebeneffekt mit sich, dass Ihr Fahrrad hinterher mit einem strahlenden Glanz zurückbleibt.

Wir haben den WD-40 Bike Fahrradreiniger speziell für die Reinigung von Fahrrädern entwickelt. Das bedeutet, dass Sie sich nun nicht mehr auf universell einsetzbare Reinigungsprodukte verlassen müssen, um Ihr Fahrrad zu pflegen.

 

Der Antriebsstrang und die Federung

So reinigen Sie Ihr Mountainbike

Bei der Fahrradreinigung werden Sie den Großteil Ihrer Energie für die Reinigung Ihrer Kette und Ihrer Federung aufwenden. Wenn Sie diese bestmöglich reinigen wollen, ist es ratsam, auch hier den Kettenreiniger von WD-40 zu verwenden. Genau hierfür ist der WD-40 Bike Kettenreiniger bestens geeignet. All den Schmutz, welcher sich im Laufe der Zeit auf den Komponenten Ihres Fahrrads angesammelt hat, können Sie so entfernen.

 

Abspülen und Trocknen

Nachdem Sie sich um die wichtigen Komponenten Ihres Fahrrads gekümmert haben, ist es Zeit für den einfachen Teil; das Abspülen. Das Spülen des Mountainbikes mit sauberem Wasser entfernt natürlich erstmal überschüssiges Reinigungsmittel, das sich noch auf dem Fahrrad befindet. Allerdings entfernt es auch den bereits gelösten Schmutz, der noch an dem Fahrrad haftet.

Nach dem Abspülen sollten Sie Ihr Fahrrad unbedingt noch abtrocknen. Hierbei ist es ratsam, zum Trocknen des Fahrrads ein sauberes Tuch zu verwenden. Achten Sie besonders auf Komponenten wie die Kette und die Federung vollständig zu trocken. Im Sommer können Sie Ihr Mountainbike nach der Fahrradreinigung auch  zum Trocknen in der Sonne stehen lassen.

 

Schmieren der Federung

Nachdem Ihr Fahrrad gereinigt ist, ist es ratsam sowohl bewegliche Stellen des Rahmens, als auch die Federung zu schmieren. Dabei ist es egal welchen Fahrradreiniger oder welche anderen Produkten Sie zur Fahrradreinigung verwendet haben. Für die Schmierung der Federung nehmen Sie das Mountainbike vom Ständer und geben das Schmiermittel auf die Stirnfläche der Federung. Während Sie das Schmiermittel auftragen, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass das Schmiermittel nicht in die Bremsen tropft. Der gleiche Vorgang ist für den hinteren Stoßdämpfer zu wiederholen. Das überschüssige Gleitmittel wischen Sie anschließend am besten mit einem Tuch ab.

 

Schmieren des Antriebstrangs

Nachdem die Federung geschmiert ist, sollten sie mit der Kette weitermachen. Bevor Sie mit dem Schmieren beginnen, ist es ratsam, die Pedale ein paar Mal mit der Hand zurück zu kurbeln. So stellen Sie sicher, dass das gesamte Wasser weg ist. Nun müssen Sie das Schmiermittel nur noch in die Kette geben, während Sie weiter rückwärts kurbeln. So verteilt es sich am einfachsten und kommt auch in alle schwer zugänglichen Ecken.

 

Schauen Sie sich hierfür dieses Video zur Fahrradreinigung an:

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company