tracking

Wie sollte ich meine Motorradtour planen?

Nach den kalten Wintermonaten zieht es Motorradfahrer bereits bei den ersten Sonnenstrahlen umgehend auf die Straßen des Landes. Auch steigende Temperaturen sorgen dafür, dass sämtliche Zweiräder wieder artgerecht zum Einsatz kommen. Die Motorradsaison beginnt grundsätzlich im Frühjahr zwischen April und Mai. Die ersten Fahrten sind jedoch insbesondere vom Wetter abhängig und erst ab einer zweistelligen Temperatur zu empfehlen. Die Motorradsaison erreicht ihren Höhepunkt in den warmen Sommermonaten und erstreckt sich bis in den Oktober hinein. Jedoch schränkt der Herbst die Möglichkeiten für Motorradfahrer ein und Fahrten sind grundsätzlich nur möglich, wenn es das Wetter zulässt. In der Regel liegt zu dieser Jahreszeit bereits Laub auf den Straßen, das insbesondere für Zweiräder eine Gefahr darstellen kann. Eine Motorradtour zu planen ist demnach auch eine Frage der geeigneten Jahreszeit.

 

Wie sollte ich meine Motorradtour planen?

 

Motorradtour planen im Detail

Sobald man eine passende Zeit innerhalb der Motorradsaison gefunden hat, beginnt der eigentliche Prozess, die Motorradtour zu planen. Eine Motorradtour zu planen sollte möglichst frühzeitig beginnen. Dabei sind insbesondere regelmäßige Stopps zum Rasten entlang der Route einzuplanen, da Motorradfahren viel Konzentration verlangt. In der Regel fassen Motorradtanks zwischen 16 und 23 Litern, womit grundsätzlich Reichweiten zwischen 300 und 400 Kilometern möglich sind. Dennoch empfiehlt es sich, einen entsprechenden Sicherheitspuffer einzubauen und Tankstopps alle 200 bis 250 Kilometer einzuplanen. Durch die großzügige Planung der Tankstopps lässt sich unnötiger Stress leicht vermeiden. Diese Punkte sind daher beim Motorradtour planen zwingend zu berücksichtigen.

 

Das passende Equipment

Insbesondere auf längeren Motorradtouren beansprucht man die Technik häufig stark. Dabei besteht grundsätzlich immer die Möglichkeit, dass Anbauteile oder die Elektrik einen Schaden nehmen. Daher empfiehlt sich die Mitnahme eines Notfall-Kits für kleinere Reparaturen und regelmäßige Pflegemaßnahmen vorzubereiten, das schnell zum Einsatz kommen kann. Universell einsetzbar sind insbesondere Klebeband zur improvisierten Befestigung loser Verkleidungsteile.

Weiterhin empfiehlt sich die Mitnahme des WD-40 Multifunktionsprodukts zum Schmieren von beweglichen Komponenten oder zum Lösen von festsitzenden Metallteilen. Darüber hinaus eignet sich WD-40 Multifunktionsspray aufgrund seiner wasserverdrängenden Wirkung zur schnellen Austrocknung von elektrischen Komponenten. Außerdem empfiehlt sich die Mitnahme eines Kontaktsprays für die Pflege von elektrischen Anbauteilen wie der Batterie oder den Sicherungen. Durch den Einsatz des WD-40 Specialist Kontaktsprays lassen sich leicht Öl, Staub oder Flussmittelreste von elektronischen Bauteilen entfernen. Dadurch lässt sich eine reibungslose Funktionsfähigkeit sicherstellen. Zudem trocknet das Kontaktspray schnell und hinterlässt keine Rückstände auf den Bauteilen. Beim Motorradtour planen empfiehlt sich daher in jedem Fall die Mitnahme eines geeigneten Multifunktionsmittels wie WD-40.

 

Eine Motorradtour zu planen beginnt bereits mit den Vorbereitungen

Beim Motorradtour planen empfiehlt es sich, technische Vorbereitungen am Motorrad frühzeitig durchzuführen. Bereits beim Motorradtour planen sollte das Motorrad in einem guten technischen Zustand sein. Dadurch verringert sich die Gefahr einer Panne oder eines unterwegs auftretenden Defekts. Insbesondere nach einer längeren Standzeit wie im Winter empfiehlt sich vor der ersten Abfahrt, entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Beim Motorradtour planen ist insbesondere der Zustand der Batterie zu überprüfen. Während der Standzeit kann sich beispielsweise Rost an den Kontaktstellen angesetzt haben. Hier eignet sich WD-40 Multifunktionsspray, das den Rost an den betroffenen Bauteilen löst und einer erneuten Korrosion langfristig vorbeugt.

Auch die Überprüfung der Bremsanalage gehört beim Motorradtour planen zu den notwendigen Vorbereitungen. Im Winter empfiehlt sich die Lagerung des Motorrads an einem möglichst trockenen Ort wie einem Geräteschuppen oder einer Garage. Steht das Motorrad ungeschützt, ist es dem Wetter permanent ausgesetzt, weshalb die Bremsscheiben in der Folge Schmutz ansetzen können. Verunreinigungen auf der Bremsscheibe können dazu führen, dass das Fahrverhalten des Motorrads beeinflusst wird. Dieser Aspekt ist beim Motorradtour planen daher in jedem Fall zu berücksichtigen und insbesondere nach einer längeren Standzeit zu überprüfen. Sollte sich an den Bremsscheiben Fett, Öl oder Schmutz abgelagert haben, eignet sich die Anwendung von WD-40 Bremsenreiniger. Zudem ist der WD-40 Bremsenreiniger für die Reinigung von Kupplungs-, Getriebe- und anderen Bauteilen anwendbar.

 

Wie sollte ich meine Motorradtour planen?

 

Eine Motorradtour planen steigert die Vorfreude

Um eine Motorradtour zu planen, bedarf es wie beschrieben einigen Vorbereitungen. Die genannten Maßnahmen zur Vorbereitung einer Motorradtour wirken auf den ersten Blick umfangreich und nach einigen Stunden an Handarbeit. Dennoch sind die Maßnahmen mit dem richtigen Werkzeug und Equipment wie dem WD-40 Multifunktionsspray durchaus zügig umsetzbar. Jeder Handgriff kann bereits die Vorfreude auf die eigentliche Motorradtour steigern. So macht das Motorradtour planen Spaß und Vergnügen auf die nächste Saison.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company