tracking

Wie kann man einen Gartenteich selbst anlegen?

Der eigene Garten ist für viele Menschen ein Rückzugsort, ein Gartenteich ist daher eine Bereicherung für jeden Außenbereich. Einen Gartenteich selbst anlegen ist gar nicht so schwierig, wie viele es vermuten würden. Je nach Größe des Gartens und Platz, der für den Teich vorgesehen ist, kann man einen kleinen, fischlosen Pflanzenteich anlegen. Es steht natürlich, bei entsprechendem Platzangebot, auch einem großen Koi-, oder sogar Schwimmteich, nichts im Wege. Im Folgenden ist aufgeführt, was nötig ist, wenn man einen Gartenteich selbst anlegen möchte.

 

Einen Gartenteich selbst anlegen- Wann ist die beste Zeit?

Die beste Zeit, wenn man einen Gartenteich selbst anlegen möchte, ist der Spätfrühling oder Frühsommer. Es handelt sich dabei um ein größeres Projekt, welches man am besten bei stabilem, sonnigem Wetter in Angriff nimmt. Somit spart man es sich, alle notwendigen Materialien, während des Baus, vor der Witterung zu schützen. Zudem sinnvoll, das gute Wetter des Frühlings und Frühsommers zu nutzen. So kann man sich über den Sommer bereits möglichst lange an seinem Teich erfreuen. Zudem gibt man Pflanzen und gegebenenfalls Fischen, über eine Vegetationsperiode Zeit, sich zu etablieren und zu wachsen.

 

Einen Gartenteich selbst anlegen- Wie plane ich das Projekt und wie gehe ich vor?

Wer einen Gartenteich selbst anlegen möchte, sollte ein wenig Zeit in die Planung investierten. Dies erleichtert das spätere vorgehen. Das selbst Anlegen spart außerdem Kosten. Zunächst sollte man alle notwendigen Materialien besorgen und bereitlegen. Je nach Größe des Teichs kann das Mieten von Baumaschinen notwendig sein. Zunächst muss man sich entscheiden, ob man den Teich individuell, mit einer Teichfolie oder, mit einer vorgefertigten Teichschale errichten will. Um den Gartenteich selbst anlegen zu können, muss man dann das entsprechende Material besorgen. Die Materialien kann man in jedem Baumarkt oder Fachhandel erwerben.

 

Wie kann man einen Gartenteich selbst anlegen?

Einen Gartenteich selbst anlegen- Was benötige ich dazu?

  • Teichfolie oder eine Teichschale
  • Vlies
  • Pflanzkörbe
  • Ufermatten
  • Pflanzen
  • Ggf. Teichfilter
  • Kies
  • Spaten ggf. Bagger
  • Schlauch
  • Scharfe Schere oder Cuttermesser
  • Wasserwaage
  • Schubkarre
  • Gartenwerkzeuge

 

Wie kann man einen Gartenteich selbst anlegen?

Einen Gartenteich selbst anlegen- Schritt für Schritt

  1. Zunächst markiert man die Umrisse des geplanten Teiches mit einem Seil oder ähnlichem auf dem Rasen im Garten.
  2. Der nächste Schritt, um seinen Gartenteich selbst anlegen zu können, besteht im Aushub des Teichbereiches. Dafür wird als Erstes die Grasnarbe oder die erste Erdschicht abgetragen. Es ist ratsam, die Grasnarbe aufzuheben, da man sie später wiederverwenden kann.
  3. Ein Teich sollte drei Zonen haben. Die erste Zone ist die Uferzone, auch Sumpfbereich genannt, mit einer Tiefe bis 20 cm. Darauf folgt die Flachwasserzone mit einer Tiefe von 50-70 cm. Der tiefste Bereich ist die Tiefwasserzone, die mindestens 90 cm, besser jedoch bis zu 170 cm Tiefe betragen sollte.
  4. Man sollte die Teichränder mit einer Wasserwaage darauf überprüfen, ob sie auf einer Ebene liegen. Unter die Teichfolie, sollte man eine Sandschicht und ein Teichvlies verlegen, damit keine Risse in der Folie entstehen. Wurzeln und spitze Steine sollte man ebenfalls entfernen.
  5. Die Größe der benötigten Teichfolie lässt sich mit einer einfachen Formel ermitteln. Länge der Folie= 60 cm Randüberstand + Teichlänge + 2* Teichtiefe. Breite der Folie= 60 cm Randüberstand+ Teichbreite + 2* Teichtiefe. Das Becken kann man auch mit einem Bandmaß, einmal längs und quer, am Boden ausgelegt, ausmessen.
  6. Das Verlegen der Teichfolie ist ein wichtiger Schritt, wenn man einen Gartenteich selbst anlegen möchte. Ab ca. 15 Grad Außentemperatur, lässt die Folie sich gut glatt ziehen und zurechtschneiden. Den Überstand kann man mit Steinen fixieren.
  7. Die Tiefwasserzone befüllt man anschließend mit Teichsand und Kies. Anschließend befüllt man das Becken langsam mit Wasser.
  8. Um erfolgreich einen Gartenteich selbst anlegen zu können, sollte man ein besonderes Augenmerk auf die Bepflanzung legen. Zunächst bepflanzt man die Tiefwasserzone mit geeigneten Wasserpflanzen. Dann lässt man den Teich mit Wasser voll laufen. Anschließend kann man die Teichpumpe und, wenn nötig, die Filtersysteme installieren. Ob man eine Pumpe benötigt, ist abhängig von der Größe des Teiches und ob Fische darin leben sollen.
  9. Abschließend bepflanzt man das Ufer. Man kann die Grasnarbe verwenden, um einen harmonischen Abschluss zum Rasen zu schaffen.

 

Wie kann man einen Gartenteich selbst anlegen?

Welche Tipps und Hausmittel sind beim Gartenteich selbst anlegen empfehlenswert?

Wer einen Gartenteich selbst anlegen möchte, sollte beachten, dass ein kleiner Teich, nicht viel weniger Arbeit macht als ein Großer. Große Teiche mit mehr Wasservolumen können ein biologisches Gleichgewicht besser erreichen und aufrechterhalten. Ein kleiner Teich benötigt meist mehr pflege und Aufmerksamkeit.

Befinden sich Kinder in der Nähe, muss man unbedingt für deren Sicherheit sorgen. Auch kleine vermeidlich flache Teiche, können für Kinder eine lebensgefährliche Falle sein. Der Teich sollte entweder für kleine Kinder nicht alleine zugänglich ist, oder durch einen Zaun abgesichert sein.

Beim Ausheben der Erde sollte man darauf achten, dass man keine Rohre und Leitungen beschädigt. Das Katasteramt kann hierzu Auskünfte geben, wo auf dem Grundstück Leitungen und Rohre verlegt sind.

Wie kann das WD-40 Multifunktionsprodukt helfen?

Das WD-40 Multifunktionsprodukt ist ein, unter Hand- und Heimwerkern, bekanntes Mittel. Auch beim Gartenteich selbst anlegen kann es nützlich sein. So kann man Werkzeuge, die man beim Teichbau benötigt, vorab mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt einsprühen und somit reibungslos verwenden. Verwendet man, rund um den Teich, Metall oder Schrauben, kann man diese mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt schützen. Zum Beispiel, wenn sie sich an einem Steg oder einem Zaun befinden, kann man diese vor Rostansatz und Korrosion schützen. Man sollte WD-40 jedoch nicht bei Gegenständen anwenden, wie der Teichpumpe oder der Filteranlage, die man in das Teichwasser versenkt.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company