tracking

Was sollte man beim Fahrradkauf beachten?

Es gibt verschiedene Gründe, ein Fahrrad zu ersetzen. Oft geht es um die Größe oder das Alter. Aber auch Schäden, die nicht mehr auszubessern sind, werfen die Frage auf, wann man ein neues Fahrrad kaufen sollte. Das alte Rad kann man verkaufen, verschenken oder ordnungsgemäß auf dem Wertstoffhof entsorgen. Natürlich muss man aber nicht jedes kaputte Fahrrad gleich ersetzen. Einige Probleme lassen sich leicht reparieren. So sind zum Beispiel verschlissene Bremsbeläge, gebrochene Speichen oder platte Reifen keine Gründe für eine Verschrottung. Auch die Fahrradkette lässt sich einfacher wechseln als geglaubt. Wenn sich jedoch herausstellt, dass ein Neukauf Geld und Zeit spart, geht es ans Eingemachte. Deshalb zeigt der folgende Blogbeitrag, was man beim Fahrradkauf beachten sollte.

Dinge die man benötigt

Schritt 1: Mountainbike oder Rennrad: Was ist für wen geeignet?

Wer täglich in der Stadt seinen Arbeitsweg zurücklegen möchte, ist mit einem Cityrad gut beraten. Man sollte beim Fahrradkauf jedoch beachten, dass sie keine Sportgeräte sind, sondern vor allem auf Verkehrssicherheit ausgelegt. Sie haben meistens einen Gepäckträger, damit man auch Einkaufstaschen montieren kann.

Für Freizeitfahrer eignen sich Trekkingräder am besten. Sie können auch längere Touren auf Feld- und Waldwegen zuverlässig zurücklegen. Trekkingräder besitzen bis zu 30 Gänge und einen stabilen Rahmen für schwerere Fahrradtaschen.

Mountainbikes sind bekannt für das Fahren auf unwegsamem Gelände. Mit ihrem stabilen Rahmen und dem groben Reifenprofil sind sie perfekt auf sicheres, sportliches Fahren ausgelegt. Mountainbiker sollten beim Fahrradkauf beachten, dass diese Räder selten über Beleuchtung oder Gepäckträger verfügen. Für die Alltagsnutzung muss man dementsprechend nachrüsten. Zuletzt gibt es die Rennräder, reine Sporträder für das wirklich schnelle Fahren. Ihr geringes Gewicht macht dieses Tempo möglich. Mit dem Rennrad sollte man nur auf Asphalt fahren. Durch die dünnen Reifen sind Unebenheiten im Boden für den Fahrer nämlich sofort spürbar.

fahrradkauf beachten nutzung

Schritt 2: Wie viel darf ein neues Fahrrad kosten?

Fahrer müssen gleichermaßen die Qualität und den Preis beim Fahrradkauf beachten. Wer sein Fahrrad regelmäßig und mehrmals pro Woche nutzen möchte, kann schnell um die 500 Euro zahlen. Räder, die weniger kosten, können durchaus anfällig für Schäden und schnellen Verschleiß sein. Am Ende sind die ständigen Reparaturen sonst kostenintensiver als der Kauf eines hochwertigen Fahrrades.

Soll es ein Elektrofahrrad sein, sind mit Kosten ab etwa 1200 Euro zu rechnen. Dann sind Motor und Akku von guter Qualität. Generell sollten Fahrer beim Fahrradkauf einige grundsätzliche Dinge beachten. Hierzu zählt, wie oft man das Fahrrad nutzt und wie hoch die Ansprüche an die Zuladung und Lebensdauer sind. Je höher der Anspruch des Fahrers in diesen Bereichen ist, desto teurer darf das Rad ausfallen.

fahrradkauf kosten

Schritt 3: Unbedingt beim Fahrradkauf beachten: Die Größe des Rahmens

Jeder Kunde sollte beim Fahrradkauf beachten, dass der Rahmen nicht zu klein oder zu groß ist. Die individuelle Rahmengröße berechnet man durch die Schrittlänge. Im Internet gibt es dafür Tabellen, aber auch interaktive Rechner, in denen die Kunden nur ihre Schrittlänge eintragen müssen. Die Schritthöhe ist die Länge zwischen dem Boden und dem Schritt. Am besten ermittelt man sie mit einem Maßband oder einem Zollstock. Schuhe und Hose darf man dabei gerne ausziehen; selbst der Schnitt der Hose kann die Schrittlänge manipulieren.

fahrradkauf beachten

Schritt 4: Das richtige Zubehör beim Fahrradkauf beachten

Wer nicht bei jeder Kleinigkeit in die Werkstatt fahren möchte, sollte die richtige Ausrüstung für kleinere Reparaturen besitzen. Dazu zählen eine Fahrradpumpe, Werkzeug, Flickzeug und ein Ersatzschlauch. Für die Pflege sind Kettenöl oder -fett für die richtige Schmierung und den richtigen Korrosionsschutz wichtig. Hier bieten sich die WD-40 BIKE Produkte an.

Jeder Radfahrer sollte außerdem einen Helm besitzen. Auch wenn keine Pflicht besteht, benötigt der Kopf bei Unfällen den meisten Schutz. Gerade bei Kindern und Sportlern ist das von größter Bedeutung. Hinzu kommt die richtige Fahrradbekleidung mit gepolsterten Fahrradhosen, speziellen Radhandschuhen und Regenkleidung. Außerdem sollte man die Sicherheit beim Fahrradkauf beachten. Dafür ist vor allem ein gutes Fahrradschloss wichtig. Bei einigen Rädern muss man auch mit Licht und Schutzblechen nachrüsten. Die Beleuchtung führt zu besserer Sicht für den Fahrer und macht ihn gleichzeitig besser erkenntlich für andere Verkehrsteilnehmer. So kann man Unfällen einfach vorbeugen und steigert sowohl die eigene Sicherheit als auch die der anderen.

fahrradkauf ausstattung

Schritt 5: Pflege und Wartung für ein langlebiges Fahrrad

Damit man nach der Winterpause kein kaputtes Fahrrad vorfindet, ist die regelmäßige Kontrolle und Wartung wichtig. Dazu zählt das Prüfen von Beleuchtung, Bremsen und Reifen, aber auch das regelmäßige Schmieren der Kette. Für das richtige Schmieren der Kette bietet dieser Blogbeitrag eine einfache Anleitung. Auch die richtige Reinigung ist für eine lange Lebensdauer wichtig. Hierfür empfiehlt sich der WD-40 BIKE Reiniger, diesen muss man lediglich auf das nasse Fahrrad auftragen und kurz einwirken lassen. Eine gründliche Anleitung für die Reinigung des Fahrrads bietet dieser Blogbeitrag.

Die WD-40 BIKE Serie umfasst unter anderem auch einen Kettenreiniger für eine entsprechende Reinigung der Kette. Das WD-40 Multifunktionsprodukt hilft zusätzlich, das Fahrrad und zugehöriges Werkzeug vor Rost und Korrosion zu schützen. Es entfernt Fett und Ruß, verdrängt Feuchtigkeit und kann auch eingeklemmte Teile erreichen.

workshop and desk for your decoration

Fazit

Das richtige Fahrrad lässt sich anhand des Einsatzzweckes und der Rahmengröße individuell auswählen. Für Stadtfahrer sind Cityräder am besten geeignet. Freizeitfahrer hingegen greifen oftmals auf ein Trekkingrad zurück. Sportler, die sich mit ihrem Bike am meisten auseinandersetzen, sind mit Mountainbikes oder Rennrädern am besten beraten. Die Rahmenhöhe lässt sich einfach mithilfe der Schrittlänge und einer Tabelle berechnen. Beim Fahrradkauf gilt, je öfter man das Rad benutzt und je höher die Anforderungen sind, desto mehr darf es kosten.

Zuletzt sollten Kunden beim Fahrradkauf beachten, dass sie das richtige Zubehör mitnehmen. Dazu gehören Helm und Fahrradbekleidung, aber auch ein Fahrradschloss, Schutzbleche und Beleuchtung. Werkzeug und Pflegeprodukte, wie die der WD-40 BIKE Serie, erhöhen die Lebensdauer des Rades.

Ähnliche Tutorials

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company