matomo

Das richtige Kettenfett für jedes Motorrad

Gut gefettet, mit dem richtigen Motorrad Kettenfett

Auf dem Motorrad ist die Freiheit bekanntlich nahezu ebenso grenzenlos, wie über den Wolken. Hierfür gibt es allerdings ein paar Dinge, um diese Freiheit zu sichern. Die Kette gehört hier definitiv dazu, wird aber oftmals unterschätzt oder vernachlässigt. Man beansprucht sie extrem und das nicht selten ungefettet über viele Kilometer hinweg. Warum das nicht gut ist und der richtige Bike-Reiniger ebenso wichtig ist, wie das richtige Motorrad Kettenfett zeigen wir euch hier.

Das richtige Kettenfett für jedes Motorrad

Reinigen und fetten der Kette – und was man darüber wissen sollte

Mit dem Frühling kommt bekanntlich auch die Saison, die uns raus an die frische Luft treibt – somit auch aufs Motorrad. Natürlich sollte man dieses vor der ersten Fahrt nach dem Winter wieder in Schuss bringen. Auch die Kette sollte man dabei nicht vergessen. Warum? Weil die Kette zu einem der am stärksten beanspruchten Teile des Motor- oder auch Fahrrads gehört; wer sie nicht pflegt, der riskiert, dass sie rostet und reißt oder abspringt. Das wiederum kann zu Unfällen führen. Zu Unfällen, die sich durch die richtige Pflege allerdings vermeiden lassen.

Die richtige Pflege der Kette beginnt meistens nicht allein mit dem richtigen Motorrad Kettenspray oder Kettenfett, sondern auch mit dem richtigen Reiniger. Einen solchen stellt beispielsweise der WD-40 Specialist Motorbike Kettenreiniger dar. Dieser lässt sich einfach anwenden und entfernt regelrecht im Handumdrehen Verschmutzungen wie Ruß, Öl und Staub. Die Rezeptur des Reinigers ist kompatibel mit allen Ringketten und trocknet rückstandsfrei ab. Eine Reinigung der Kette vor der Verwendung von Motorrad Kettenfett kann die Abnutzung deutlich verringern. So kann man die Leistung und Haltbarkeit der Kette erhalten und definitiv verlängern.

Natürlich kann vor der Reinigung der Kette das Motorrad schon mit dem praktischen Komplettreiniger von WD-40 gereinigt werden. Dieser eignet sich, neben der Kette, auch für die Lackierungen, das Aluminium und die Bremsbeläge des Bikes. Für die Verwendung muss man die zu reinigenden Teile nur mit Wasser befeuchten und mit dem Reiniger benetzen. Nach dem Einwirken kann man den Reiniger mitsamt dem Schmutz abspülen. Um Oberflächen wie Lack, Chrom etc. zu schonen, sollte man das Bike während der Reinigung allerdings nicht der Sonne aussetzen.

Wie sieht das richtige Motorrad Kettenfett aus?

Nach der gründlichen Reinigung sollte man die Kette auf jeden Fall unbedingt wieder schmieren. Angetrocknetes, altes Fett ist ebenso schlecht für die Kette, weshalb man das Motorrad Kettenfett stets erneuern sollte. Wie oft man das Motorrad Kettenfett erneuern sollte, hängt vom Fahrverhalten und von der jeweiligen Kette ab sowie natürlich auch den Wetterbedingungen ab. Grundlegend sagt man jedoch, dass man die Kette etwa alle 300 bis 500 Kilometer mit frischem Motorrad Kettenfett versehen sollte.

Motorrad Kettenfett – Schmierung erhalten?

Grundlegend sind moderne Motorradketten mit einer sogenannten Dauerfettung ausgestattet. Diese gilt es aber zu erhalten. Pflegen lässt sich die Kette, wie ebenfalls bereits mehrfach erwähnt, mit dem richtigen Motorrad Kettenfett. Aber, was macht gutes Motorrad Kettenfett aus? Wie sollte man beim „Schmieren“ der Kette vorgehen? Und welche Variationen von Motorrad Kettenfett gibt es? WD-40 bietet sogenanntes Motorrad Kettenfett zum Beispiel als Wachs oder als bequem zu nutzendes Kettenspray an. Und beide Variationen haben ihre Fans – und Vor- und Nachteile.

Das richtige Kettenfett für jedes Motorrad

Das WD-40 SPECIALIST MOTORBIKE Kettenwachs sorgt beispielsweise besonders lange für eine gute und verlässliche Schmierung, sowie auch für den richtigen Schutz der Kette. Vor allem der Korrosionsschutz ist hier besonders hoch, was das Kettenwachs als Motorrad Kettenfett besonders bei nassem Wetter empfehlenswert macht. Dsa Produkt legt sich dabie schützend um die gesamte Kette und scchützt so vor der Witterung. Aber: Da das Wachs dickflüssiger als das Spray ist, gestaltet sich das Auftragen ein wenig kniffeliger und auch die Reinigung der Kette

Das richtige Kettenfett für jedes MotorradDas WD-40 SPECALIST MOTORBIKE Kettenspray eignet sich durch seine eher flüssigere Form eher für trockenes Wetter. Es hält die Kette bei diesem möglichst lange leistungsstark und „geschmeidig“. Wie auch der Wachs ist das Fett in Sprayform abschleuderfest und trocknet schnell; es sorgt so für eine lange Schmierung und auch lange für einen erhöhten Schutz der Kette. Das erschwert es Schmutz und Co., dieser zuzusetzen und so deren Leistung und Haltbarkeit zu reduzieren. Der größte Vorteil des Sprays ist es, dass man dieses schnell und unkompliziert aufsprühen kann. Dadurch erreicht es auch schwer erreichbare Stellen wie die Zwischenräume der Kettenglieder, die Kettenlaschen und die Gummis; die man selbstverständlich ebenfalls schmieren sollte.

 

Fazit: Erhöht Motorrad Kettenfett wirklich die Leistung der Kette?

Gut geschmiert ist also mindestens einmal gewonnen, wenn es um die Leistung der Kette geht. Das richtige Motorrad Kettenfett kann diese also erhöhen. Und dieses gibt es von WD-40 übrigens auch im praktischen Set. Dieses umfasst neben dem Kettenreiniger und dem Kettenspray zudem eine Wachspolitur. Mit dieser lassen sich unter anderem auch der Lack des Motorrads pflegen und somit länger erhalten.

Also ran an den Frühjahrsputz!

Das richtige Kettenfett für jedes Motorrad

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company