matomo

UCI DH Worldcup – Fort William – Runde 2

Dieses Wochenende fand Runde 2 des UCI DH Mountainbike Weltcups im schottischen Fort William statt. Nach einem harten ersten Rennwochenende in Runde 1 (außer Danny, der Zweiter wurde) war das Syndicate-Team begierig darauf, in Schottland den Saisonstart auf Kurs zu bringen. Es regnete die ganze Woche und ließ die Strecke mit einer Menge Schlamm bedecken. Dies sollte uns durch die gesamte Rennwoche begleiten. Das Wochenende lieferte also beste Testbedingungen für die WD-40 Produkte und brachte die Fahrer bis ans Limit.

UCI DH Worldcup - Fort William - Runde 2

Am Qualifikationstag landeten alle Jungs bequem unter den Top 20. Loris legte einen starken Lauf hin, und landete beim Zieleinlauf auf P1! Luca, der von einem gebrochenen Schlüsselbein zurückkam, war wieder auf dem richtigen Weg, aber ein paar Wackler im Waldstück landeten ihn auf Platz 15. Greg „the GOAT“ Minnaar war auf dem 9. Platz wieder in Form und komfortabel unterwegs. Danny sah den ganzen Morgen sehr schnell aus und legte eine sehr solide Zeit hin, die ihn auf Platz 5 qualifizierte. Alle Jungs waren bereit für das Finale – egal ob Regen oder Sonnenschein.

Finaltag bei schwierigen Verhältnissen

Nach einer etwas trockenen Nacht kehrte der Regen am Morgen zurück und machte den technischen Baumabschnitt zu einer Schlammlawine. Viele Fahrer hatten Schwierigkeiten, eine saubere Linie in den Bäumen zu halten. Von den WD-40 Athleten kam Luca als erster vorbei, bei der ersten Zeitmessung  nur +0,443 langsamer als die Führenden, während es nach einem sehr knappen Ende aussah. Leider würden ihn einige kleine Fehler in den Bäumen teuer zu stehen kommen und ihn auf den 35. Platz bringen. Nicht das gewünchte  Ergebnis,  aber mit einigen guten Zwischenzeiten ist es nur eine Frage der Zeit, bis es für ihn zusammenkommt.

Niemand hat mehr Weltmeisterschaften in Fort William gewonnen als Greg Minnaar. Er kennt diese Strecke in- und auswendig und hat immer wieder bewiesen, dass er ein Kandidat für den Sieg ist. Heute würde Greg auf dem 6. Platz landen, nur einen Platz vom Podium entfernt. Kein schlechtes Ergebnis für den Veteranen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung des DH-Weltcup-Kurses.

UCI DH Worldcup - Fort William - Runde 2

„Mr. Consistency“ Danny Hart hat sich nach Runde 2 als Weltcup-Titelaspirant positioniert. Er fuhr ein sehr kluges Rennen, er versuchte es in den trickreichen Waldabschnitten nicht auszureizen und landetet so am Renntag auf Platz 5. Auch wenn es Danny eigentlich um Rennsiege geht, wird sich seine Konstanz im September, wenn es um den Gesamttitel geht, als entscheidend erweisen.

Der letzte Mann auf dem Berg Loris Vergier ließ die Fans laut werden. Er hatte die ganze Woche die Geschwindigkeit und war ein Favoriten für den Sieg. Es sollte ein sehr enges Rennen zwischen Loris, Amaury und Troy werden, die alle 6 Sekunden vor dem vierten Platz lagen. Der Tag würde letztendlich an Amaury gehen, aber Loris war mit seinem Tempo zufrieden. 3. an dem Tag und das Syndicate-Team war wieder dabei!

UCI DH Worldcup - Fort William - Runde 2

 

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company