tracking

Gold reinigen: Womit kann man es selbst säubern?

Ob die goldene Besteckgarnitur, Goldschmuck oder ein anderer Gegenstand aus Gold, unsere Wertgegenstände geben wir ungern in fremde Hände. Wie heißt es doch außerdem so schön im Volksmund: „Selbst ist die Frau/der Mann“. Gold reinigen kann man auch problemlos selbst. Die Reinigung ist nötig, denn Gold verändert sein Aussehen im Laufe der Zeit – dies lässt sich kaum vermeiden. Denn mit der Tragezeit oder der Nutzung des Goldgegenstandes verlieren diese ihren Glanz. Auf der Oberfläche kann sich schnell Schmutz und Staub ansammeln, bei Schmuck auch Körperfett, Cremes und Seife ablagern. Zudem kann Gold anlaufen, es entwickelt dann eine dunkle Patina. Je reiner das Gold, also je höher die Karat-Zahl, desto eher ist es geschützt. Wenn der Goldanteil gering ist, wurden in der Regel andere Metalle hinzugefügt. Diese wiederum reagieren auf den Schwefelwasserstoff in der Luft und das Gold verfärbt sich.

Um das Vorzubeugen sollte man den Schmuck schonen und abends, vor dem Sport oder Duschen ausziehen. Zudem sollte ihn möglichst an einem schattigen und trockenen Platz lagern. Das Gleiche gilt ebenfalls für andere Gegenstände aus Gold. Damit das edle Material keinen Schaden nimmt, sollte man es sowohl trocken als auch kühl lagern.

Gold reinigen: Wie erstrahlt es wieder im neuen Glanz?

Mit einem einfachen Trick kann man Gold reinigen, ohne dabei einen Juwelier aufsuchen zu müssen. Dafür gibt es verschiedene Hausmittel und spezielle Produkte aus dem Handel, mit denen man Gold reinigen kann. Spülmittel ist beispielsweise eine gute Möglichkeit zur Säuberung von Gold. Man gibt dafür etwas Spülmittel zu lauwarmem Wasser und weicht den Gegenstand darin ein. Mit einer unbenutzten Zahnbürste kann man anschließend das Gold reinigen und vorsichtig den Schmutz entfernen. Danach sollte man den gereinigten Gegenstand mit einem Tuch gut trocknen.

Ein weiteres Hausmittel, dass sich zum Gold reinigen verwenden lässt, ist Backpulver. Dafür benötigt man, zusätzlich zu einem Teelöffel Backpulver, ein weiches Mikrofasertuch. Besonders gut lässt sich Gold reinigen, wenn man ein Tuch aus Hirschleder oder Wolle verwendet. Mit Hilfe des Tuches sollte man das Backpulver wenige Minuten einpolieren, mit warmem Wasser abspülen und des Weiteren gründlich abtrocknen.

Gebiss- und Zahnspangenreinigungstabs eignen sich ebenfalls zum Gold reinigen. Dafür löst man eine Reinigungstablette in etwas lauwarmem Wasser und reibt mit diesem Gemisch die verschmutzten Stellen ein.

Ein weiterer Tipp zum Gold Reinigen, der fast nach einem Kuchenrezept klingt: Ein bis zwei Eier und etwas Salz. Das Eiweiß trennt man nun vom Eigelb. Anschließend verrührt man das Eiweiß mit einer Prise Salz und reibt das Gold mit diesem Ei-Salz-Gemisch gut ein. Mit einem weichen Tuch lässt sich der Schmutz effektiv entfernen. Eine effektive und günstige Methode zum Gold reinigen.

 

Gold reinigen: Womit kann man es selbst säubern?

Was man außerdem tun kann

Auch im Einzelhandel kann man fündig werden und gute Mittel zum Gold reinigen finden. Zum Beispiel eignen sich sogenannte Goldreinigungstücher sehr gut, um das wertvolle Metall von schmutzigen Stellen zu befreien. Gold- und Silberreinigungsbäder lassen sich zudem im Fachhandel finden. Dabei ist in der Reinigungsflasche ein kleiner Korb integriert, in welchem das Gold hineinkommt. Das mitgelieferte Tauchsieb sorgt dafür, dass der Gegenstand besonders sauber wird. Kleine Rillen kann man so gründlich reinigen. Das Gold reinigt und poliert sich dabei fast von selbst. Mit einem Ultraschallgerät lassen sich Goldgegenstände zudem besonders gründlich reinigen. Das sanfte Wasserbad im Gerät sorgt für eine besonders schonende Reinigung des Goldes. Wenn das Material besonders stark verschmutzt ist, kann man zusätzlich etwas Spülmittel in das Bad geben. Gold reinigen gelingt so wie von selbst.

WD-40 Multifunktionsprodukt – schnell und einfach Gold reinigen

Auch mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt lässt sich schnell und einfach Gold reinigen. Man muss das Produkt lediglich auf die verschmutzte Stelle sprühen. Die Einwirkzeit ist kurz, da der betroffene Gegenstand nicht eingeweicht werden muss. Ohne großen Aufwand säubert das WD-40 Multifunktionsprodukt Metalle wie Gold und Silber und ist dabei nicht zu aggressiv. Nach der Nutzung des Sprays, den Gegenstand einfach kurze Zeit ruhen lassen und den Schmutz einfach mit einer Bürste entfernen. Danach spült man das gereinigte Produkt mit Wasser ab, damit kein Schmierfilm entsteht. Sitzt der Schmutz tiefer im Material, kann man das Spray zum Gold reinigen mehrere Male anwenden. Der Reiniger kann sogar Fett, Ruß und anderen Schmutz entfernen. Es beugt zudem erneute Verschmutzungen vor. Denn der dünne Schutzfilm, den das Spray hinterlässt, verhindert die Bildung von Feuchtigkeit und Rost.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company