tracking

Wie kann ich meinen Gartenteich reinigen?

Ein Gartenteich ist sehr schön anzusehen – doch nur dann, wenn der Besitzer auch weiß, wie er seinen Gartenteich reinigen muss. Das ist wichtig, um schlechter Wasserqualität und einem Kippen des Ökosystems vorzubeugen. Alles Wichtige rund um die Aufgabe, den Gartenteich zu reinigen, finden Sie in unserer Anleitung.

Warum und wann muss ich meinen Gartenteich reinigen?

Es ist wichtig, einen Gartenteich zu reinigen, denn er ist das ganze Jahr über Verschmutzungen ausgesetzt. Sei es durch Pollen, herabfallendes Laub oder eine Algenplage: trübes Wasser ist keine Seltenheit. Es gibt jedoch noch weitere Faktoren, die zu einer schlechten Wasserqualität führen können. Eine solche Ursache kann zum Beispiel Sauerstoffmangel durch zu wenig Wasserpflanzen sein, aber auch die Schlammbildung durch fehlende Pflege.

Entfernt man auf den Teich fallende Blätter und anderes nicht regelmäßig aus dem Wasser, sinken diese auf den Grund. Dort beginnen sie sich über den Winter zu zersetzen, wenn die Besitzer den Gartenteich nicht reinigen. Wird es dann Sommer und die Wassertemperaturen steigen wieder an, können die zersetzten Pflanzen auf dem Grund des Teiches verfaulen.

Wenn man seinen Gartenteich nicht reinigen, bildet sich im Laufe der Zeit eine Schlammkruste am Rand des Teiches. Wenn diese verfault, riecht es nicht nur nach verdorbenen Eiern. Stattdessen können im schlimmsten Falle auch Giftstoffe wie zum Beispiel Methan freigesetzt werden. Ist dieser Fall eingetreten, bezeichnet man den Teich als „gekippt“.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, müssen Sie den Gartenteich reinigen. Dies sollte mindestens alle zwei Jahre geschehen. Der beste Zeitpunkt, um einen Gartenteich zu reinigen, liegt im April oder Mai. Dann ist der Winter langsam vorüber und es ist wieder etwas wärmer. In kalten Frühlingen sollte man sich jedoch noch etwas Zeit lassen. Grundsätzlich gilt: ab ungefähr zwölf Grad Wassertemperatur kann man den Teich gut reinigen.

 

Wie kann ich meinen Gartenteich reinigen?

 

Utensilien und Planung, um den Gartenteich zu reinigen

Es gibt verschiedene Gerätschaften, die Ihnen sehr hilfreich sein können, um Ihren Gartenteich zu reinigen. Zunächst wird Ihnen eine Schmutzwasserpumpe helfen, um das Wasser abzupumpen. In das Repertoire sollten außerdem ein Dampfreiniger, ein Teichschlammsauger und eine passende große Bürste gehören. Für die weitere Pflege des Teiches nach der Reinigung eignet sich ein MBC-Filter. Dieser kann helfen, den Gartenteich zu reinigen. Er befreit das Wasser mit einer mechanischen, einer biologischen und einer chemischen Stufe von grobem Schmutz, Bakterien und chemischen Verbindungen.

Bevor Sie den Gartenteich reinigen, sollten Sie sich erinnern, dass im Wasser Tiere leben. Das gilt nicht nur für Fische, sondern auch für kleine Frösche und Insektenlarven. Wenn Sie am Teich arbeiten, werden die Tiere sich aus Furcht und Unruhe in den Schlamm zurückziehen. Deshalb sollten Sie nicht sofort einen Schlammsauger einsetzen, denn so könnten Sie die Tiere verletzen. Zunächst pumpt man daher den Großteil des Wassers bis auf wenige Zentimeter mit einer Schmutzwasserpumpe ab. Anschließend entfernt man den Schlamm mit einem Eimer, um den Tieren nichts zu tun.

Nach diesem ersten Schritt, den Gartenteich zu reinigen, geben Sie den Schlamm mit etwas Wasser durch ein Sieb. Tiere, wie zum Beispiel Libellenlarven, die im Sieb zurückbleiben, kann man in einem Eimer mit Wasser zwischenlagern. Das Gleiche gilt für Teichpflanzen, denn auch diese sollten nicht zu lang auf trockenem Grund liegen. Übrigens: Den Schlamm, den Sie aus dem Teich entfernt haben, können Sie auf Ihren Gartenbeeten verteilen. Er enthält viele wichtige Nährstoffe und eignet sich toll als Dünger, nachdem Sie den Gartenteich reinigen konnten.

 

Wie kann ich meinen Gartenteich reinigen?

Anleitung: Wie kann ich meinen Gartenteich reinigen?

1. Sie sollten die Teichfolie oder -wanne in Ihrem Gartenteich reinigen. Groben Dreck können Sie mit einem Dampfreiniger entfernen, für die Feinheiten eignet sich eine Bürste zum gründlichen Abschrubben. Auch Steine sollten man säubern. Den abgelösten Schmutz können Sie mit einem Teichschlammsauger entfernen.

2. Nach dieser Erstreinigung sollten Sie unbedingt überprüfen, ob sich Löcher oder Risse in der Folie befinden. Ist dies der Fall, kleben Sie die Risse mit etwas Teichfolie und PVC-Kleber ab. Doch Vorsicht: Der Kleber muss vierundzwanzig bis achtundvierzig Stunden lang aushärten, bis Sie wieder Wasser in den Teich füllen können.

3. Ist der Gartenteich gereinigt und repariert, kann man die Pflanzen wieder in den Teich einsetzen und mit frischem Wasser auffüllen. Lassen Sie das Wasser nicht zu schnell in den Teich, sondern achten Sie darauf, dass es sachte einfließt. Das schont die Pflanzen und den Boden.

4. Bis zur nächsten Reinigung können Sie zur Pflege des Teiches
– Mikroorganismen in das Wasser geben, die Algen das Wachstum erschweren,
– regelmäßig Laub und Pflanzenteile mit einem Kescher aufsammeln,
– im Herbst ein Netz über den Teich legen, um Laub aufzufangen und
– einen Aktivkohlefilter einsetzen, um Nährstoffe zu binden.

5. Um die Wasserqualität in Ihrem Teich im Blick zu behalten, können Sie das Wasser regelmäßig auf Schadstoff- und Nährstoffgehalt prüfen. Dafür gibt es im Fachhandel zum Beispiel Stäbchen- und Tröpfchentests. Falls nötig, können Sie dort auch einen UVC-Klärer besorgen, der das Wasser im Gartenteich reinigen und aufklären kann.

 

Wie kann ich meinen Gartenteich reinigen?

 

Wie hilft das WD-40 Multifunktionsprodukt?

Das WD-40 Multifunktionsprodukt hilft zuverlässig gegen Ruß, Öl, Schmutz und Fette. Es kann Metall von Rost befreien und vor der Entstehung desselben schützen. Außerdem hilft es dabei verdreckte Pumpe zu säubern oder lässt sich zur Pflege von Werkzeugen und Geräten verwenden. Klemmende Teile lassen sich mit dem Multifunktionsprodukt schmieren und lassen sich anschließend wieder lösen.

Korrosionsbeständige Stoffe im WD-40 Multifunktionsprodukt helfen, Kurzschlüsse in der Elektrik am Teich zu verhindern. Hier ist die wasserverdrängende Funktion ein wahrer Vorteil, der Metall zusätzlich vor Feuchtigkeit. Zudem haften die Schmierstoffe besonders leicht an allen beweglichen Teilen. So wird das WD-40 Multifunktionsprodukt zum vielseitigen Helfer daheim und auch bei der Aufgabe, den Gartenteich zu reinigen.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company