matomo

Ein Leitfaden zur Reinigung von Autopolstern

Es ist eine Tatsache, dass saubere Autopolster für eine schönere Innenansicht eines Autos sorgen. Es ist jedoch auch eine Tatsache, dass der Glanz der Stoffe der Autopolsterung schnell abstumpfen. Egal, ob es sich um einen Fleck des Morgenkaffees oder einen Farbstrich handelt. Du solltest die Autopolster mit Wachsamkeit pflegen, wenn das Innere des Autos kontinuierlich einen makellosen Anblick bieten soll. Es gibt allerdings durchaus Zeiten, in denen das Autopolster leidet, trotz aller Sorgfalt und Vorsichtsmaßnahmen, die man möglicherweise sonst anwendet. Um solchen Unachtsamkeiten entgegen zu wirken, sind hier einige der Methoden, wie man auf bestmögliche Weise die Autopolster reinigen kann:

 

Schritt 1: Mit einem Staubsauger die Autopolster grob reinigen

Der erste Schritt beim Autopolster-Reinigen, ist mit einem Staubsauger jeglichen Schmutz und Staub von den Autopolstern zu saugen. Sind die Autopolster gereinigt, solltest du auch den restlichen Innenraum des Fahrzeugs aussaugen.

 

Schritt 2: Das eigentliche Autopolster Reinigen

Sobald du die Autopolster mit dem Staubsauger abgesaugt hast, ist es an der Zeit, die Autopolster gründlich zu reinigen. Hierfür füllst du einen Eimer mit heißem Wasser und einen Eimer mit kaltem Wasser. Die Reinigung erledigst du hauptsächlich mit dem heißen Wasser. Während du das kalte Wasser verwendest, um den Autopolstern beim Reinigen den letzten Schliff zu geben. Um hartnäckige Flecken zu entfernen und die Autopolster zu reinigen, gib ein wenig Waschmittel in den Eimer mit heißem Wasser. Das Waschmittel dient als Ersatz für den teureren Polsterreiniger, die man natürlich auch benutzen kann.

Nimm einen Schwamm oder Lappen und tauche ihn in die Mischung. Es ist besser, einen Schwamm, anstatt einem Lappen, zu verwenden, da er nicht nur die Arbeit effektiver, sondern auch schneller macht. So kannst du alle Autopolster effektiv reinigen und alle Flecken, die die Sitze verschandeln, beseitigen.

Wenn du beim Autopolster Reinigen mit einem zu nassen Schwamm arbeitest, kannst du die Sitze leicht unter Wasser setzen. Das bedeutet, dass es wichtig ist, den Schwamm und die Sitze nicht zu nass zu machen. Sonst ruinierst du am Ende mehr, als du rettest. Die Sitze sollten gleichmäßig feucht und sauber sein, damit man am Ende ein optimales Ergebnis erzielen kann. Ist am Ende nicht alles gleichmäßig sauber, kannst du den Vorgang einfach wiederholen. Hast du die Autopolster mit dem heißen Wasser gereinigt, kannst du den Eimer mit kaltem Wasser holen. Tauche einen Lappen in das kalte Wasser und schrubbe den restlichen Schmutz und Reinigungsmittel, von der Autopolsterung ab.

 

Schritt 3: Hartnäckige Flecken entfernen

Wenn du deine Autopolstern reinigen willst, ist zu beachten, dass es bestimmte Flecken gibt, die du nicht einfach entfernen kannst. Das bedeutet, dass die verschiedenen Reinigungsprodukte, die auf dem Markt erhältlich sind, genau zu diesem Zweck einsetzen müssen.

Bei der Verwendung dieser Reinigungsmittel sind die Ergebnisse jedoch nicht immer vorhersehbar. Das bedeutet, dass die Reinigungsprodukte im besten Fall, die Autopolster reinigen; oder im schlechtesten Fall, den Fleck noch vergrößern. Aus diesem Grund empfehlen Experten, das Reinigungsmittel an einer kleinen, unwichtigen Stelle am Autopolster zu testen. So erkennt man frühzeitig, ob die Ergebnisse zufriedenstellend sind oder nicht.

 

Ein Leitfaden zur Reinigung von Autopolstern

 

Autopolster reinigen mit WD-40

Auch das WD-40 Multifunktionsprodukt hat durchaus seine Berechtigung in der Autopolsterreinigung. WD-40 Multifunktionsprodukt bietet Autofahrern die Möglichkeit zielgerichtet einige Flecken zu entfernen, bei denen bspw. klassiche Reinigungsmittel nicht zufriedenstellende Ergebnisse geliefert haben.

Hast du etwas Kaffee auf deinen Autositz verschüttet, oder hat dein Kind Wachsmalstiftflecken auf dem Rücksitz hinterlassen? Was auch immer die Art des Flecks sein mag, WD-40 kann hier auch helfen. Wie bei Reinigungsmitteln sollte man es immer zuerst auf einer kleinen Fläche testen, anstatt es direkt großflächig auszusprühen.

Wer hätte gedacht, dass WD40 bei der Reinigung von Autopolstern so einfach helfen kann! Außerdem bietet WD-40 noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten, um unser Leben einfacher zu machen!

Auch für andere Stellen der Autoinnenraumreinigung ist es durchaus geeignet.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company