matomo

Wie kann ich meine Zündkerzen wechseln? – Der WD-40® Guide

Die Zündkerze hat die wichtige Aufgabe das Gemisch aus Kraftstoff und Luft zu entzünden. Dazu benötigt man einen Funken, den die Zündkerze erzeugt. Ist diese defekt, kann es zu einem höheren Verbrauch an Kraftstoff kommen. Noch schlimmer ist es, wenn die Zündung nur mit Aussetzern oder gar nicht mehr funktioniert. Spätestens dann ist es notwendig, die Zündkerzen zu wechseln. Beim Wechseln der Zündkerzen sollte immer eine Dose des WD-40 Multifunktionsproduktes zur Hand sein. Er hilft nicht nur dabei die Zündkerze zu lösen, sondern beugt nach dem Zündkerzen wechseln auch vorzeitiger Korrosion vor.

Wie häufig sind Zündkerzen zu wechseln?

Wie oft Zündkerzen zu wechseln sind, hängt von der Qualität dieser ab. Oft gilt als Faustregel, dass alle 30.000 km die Zündkerzen zu wechseln sind. Bei hochwertigen Zündkerzen kann dies sogar erst nach 100.000 Kilometer der Fall sein. Etwas anders sieht es jedoch bei verschiedenen Geräten wie Motorsensen oder mit Benzin betriebenen Rasenmähren aus. Hier spielt die Kilometerleistung natürlich eine untergeordnete Rolle. Daher wechselt man die Zündkerzen in mehrjährigen Intervallen. Wie viele Jahre zwischen dem Wechsel liegen, ist bei solchen Geräten allerdings von vielen Faktoren abhängig. Bei älteren Geräten muss man die Zündkerzen häufiger tauschen, als bei neuen Modellen. Dies liegt vor allem daran, dass ältere Geräte eher zum verrußen im Bereich der Zündkerzen neigen. Wann die Zündkerzen auszutauschen sind, wird allerdings meist von den Herstellern in der Bedienungsanleitung angegeben.

Zündkerze lösen

Wie kann ich meine Zündkerzen wechseln? - Der WD-40 GuideBevor man die Zündkerzen wechseln kann, muss erst der Weg dazu frei und die Zündkerzen gelöst sein. Bereits hier können erste Schwierigkeiten auftreten, die man jedoch problemlos mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt lösen kann. Dazu gehören beispielsweise angerostete Schrauben von Abdeckungen oder festsitzende Kappen von Zündkerzen. Das WD-40 Multfunktionsprodukt ist ein Kriechöl, dass selbst durch kleinste Spalten in Zwischenräume fließt. So kann man beispielsweise beim Zündkerzen wechseln Schrauben auf Abdeckungen rechtzeitig vorbereiten. Wichtig ist, dass man bei einer Anwendung das Multifunktionsprodukt gut in allen Zwischenräume verteilt. Gegebenenfalls sollte man an der ein oder anderen Ecke auch noch einmal nachsprühen.

Anschließend nimmt man einen Kerzenschlüssel zur Hand und versucht die Kerze zu lösen. Hier ist ein gewisser Kraftaufwand notwendig. Gerade bei Geräten wie Rasenmähern, die nicht völlig trocken stehen, kann es der Fall sein, dass die Kerze angerostet ist. In diesem Fall kann man WD-40 Multifunktionsprodukt wie bei Schrauben als Kriechöl verwenden. Anschließend kann man die Zündkerze mit dem Kerzenschlüssel aus der Halterung schrauben.

Neue Zündkerze einsetzen

Wie kann ich meine Zündkerzen wechseln? - Der WD-40 GuideBevor man neue Kerzen einsetzt, muss man die Kontakte prüfen. Vor allem, wenn es zu Problemen mit Rost beim Zündkerzen Wechseln kommt, muss man diese Bereiche behandeln. Dazu werden sie mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt eingesprüht. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann man den Rost mit einem geeigneten Tuch oder Reinigungspapier abwischen. Bei hartnäckigen Korrosionen muss dieser Vorgang gegebenenfalls mehrmals wiederholt werden.

Wenn man die Zündkerzen wechseln möchte, sollte man unbedingt genau darauf achten, dass die Kontaktstellen in Ordnung sind. Anschließend wird die neue Zündkerze erst mit der Hand im Uhrzeigersinn eingeschraubt und mit dem Zündkerzenschlüssel angezogen. Gelegentlich lohnt es sich auch einen Drehmomentschlüssel zu verwenden. Darauf sollte man jedoch beim Zündkerzen wechseln verzichten, da es durch eine falsche Einstellung des Drehmomentes zu Schäden kommen kann. Diese kann man oft nur kostenaufwendig reparieren.

Abschlussarbeiten

Wenn man die Zündkerzen seines Autos wechseln möchte, ist Korrosion kein seltenes Problem. Um Rost vorzubeugen, kann nach dem Einsetzen der Zündkerze, dieser Bereich mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt eingesprüht werden. Dadurch hinterlässt man einen leicht öligen Film, der verhindert, dass Feuchtigkeit einfach eindringen kann. Da WD-40 kein dauerhaftes Öl ist, sollte der Bereich wiederholt damit eingesprüht werden. So kann man konstant Feuchtigkeit und damit auch Korrosion im Bereich der Zündkerzen vorbeugen.

Welche Zündkerzen sollte man verwenden?

Wenn man Zündkerzen wechseln möchte, sollten man auch darauf achten, geeignete Zündkerzen zu verwenden. Moderne Zündkerzen verfügen beispielsweise über Dichtungen, wodurch eindringende Feuchtigkeit vermieden wird. Natürlich gibt es auch Unterschiede in der Größe bzw. beim Gewinde. Welche Zündkerze man genau verwenden muss, ist in der Regel im Handbuch vermerkt. Wenn man die Zündkerzen wechseln möchte, aber keine Anleitung mehr hat, kann man im Fachhandel nach den richtigen Kerzen fragen. Hilfreich ist es auch beim Kauf, die alte Zündkerze als Muster mitzunehmen, damit man die richtige Größe kauft. So kommt es beim Zündkerzen Wechseln nicht zu unangenehmen Überraschungen, die einen Mehraufwand bedeuten.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company