matomo

Wie putze ich meine Felgen am besten selbst? Eine Anleitung von WD-40®

Für immer mehr Menschen ist es selbstverständlich, ihr Auto selbst zu pflegen. Dazu gehört auch das Felgen Putzen. In diesem Beitrag erklären wir, wie man die einzelnen Schritte beim Felgen Putzen richtig durchführt. Außerdem zeigen wir welche Pflegemittel ideal dazu geeignet sind, die Felgen zu putzen und sie wieder zum Glänzen zu bringen.

Weshalb ist die regelmäßige Reinigung von Autos so wichtig?

Die Pflege von Autos ist nicht nur für den optischen Zustand wichtig, sondern sie erhält auch den Wert eines Fahrzeugs. Dazu ist jedoch mehr erforderlich, als den Wagen lediglich in der Waschanlage reinigen zu lassen. Die Pflege des Innenraums ist ebenso wichtig wie die äußere Reinigung und Pflege des Autos. Bei der äußeren Reinigung versucht man den Lack vor Gebrauchsspuren, Witterungseinflüssen und anderen schädlichen Einflüsse zu schützten. Den Lack pflegt man dabei mit einem handelsüblichen Lackpflegemitteln. Anschließend erfolgt eine Politur. Wachse sorgen dafür, dass Witterungseinflüsse keine Chance mehr haben und halten auch den Schmutz besser ab. Das Wachsen sollte erneut stattfinden, wenn das Wasser nicht mehr vom Lack abperlt. Doch auch das Felgen Putzen sollte man auf keinen Fall vergessen.

Wie reinige ich die Felgen am besten?

Vor allem der Abrieb, welchen Bremsbeläge verursachen, ist auf den Felgen zu sehen. Mit Wasser oder einem herkömmlichen Reinigungsmittel lässt er sich aber leider nur selten beseitigen. Wer seine Felgen putzen möchte, muss ein geeignetes Mittel verwenden.

 

1. Die Vorreinigung

Wie putze ich meine Felgen am besten selbst? Eine Anleitung von WD-40

Um die Felgen zu putzen, sollten diese zunächst mit ein wenig Wasser reinigen bzw. der Schmutz einweichen. Grober Schmutz lässt sich so beim Felgen Putzen schon entfernen.

 

2. Die Felgen trocknen

Wie putze ich meine Felgen am besten selbst? Eine Anleitung von WD-40

Anschließend müssen die Felgen trocknen. Schneller geht es, wenn man sie mit einem sauberen Tuch abtrocknet. Die Felgen müssen schließlich trocken sein, damit das Reinigungsmittel im nächsten Schritt besser wirken kann.

 

3. Das Pflegemittel auftragen

Wie putze ich meine Felgen am besten selbst? Eine Anleitung von WD-40

Jetzt behandelt man die Felgen von innen und außen mit einem geeigneten Pflegemittel. Diesem sollte ein wenig Zeit zum Einwirken geben. So lassen sich auch die hartnäckigsten Verunreinigungen von den Felgen putzen.

 

4. Die Rückstände entfernen

Rückstände des Reinigungsmittels lassen sich nach diesem Vorgang gut durch das Abspritzen mit einem Wasserschlauch beseitigen. Wer keinen Schlauch besitzt, kann die Reste auch mit Wasser und einem Schwamm entfernen. Auch hier ist es anschließend wichtig, die Wasserrückstände abzutrocknen.

Hausmittel nutzen, um Felgen zu putzen?

Natürlich gibt es auch verschiedene Hausmittel, um seine Felgen zu putzen. Wer z. B. nichts anderes zur Hand hat, kann Backofenspray ausprobieren. Es ist nämlich dafür bekannt, verkrustete Verunreinigungen problemlos zu lösen. Aber auch Zahnpasta kann beim Putzen durchaus nützlich sein. Dazu trägt man etwas Paste auf ein Tuch auf und reibt die Felgen damit ein. Nach der Reinigung, einschließlich kleiner Politur, sollte man die Felgen nochmals mit Wasser abspülen, um alle Reste zu entfernen. Außerdem sind auch Putzsteine geeignet, um Felgen zu putzen. Dabei handelt es sich um ein Reinigungsmittel in fester Form. Zur Verwendung muss man sie mit Wasser befeuchten und auf die Felgen auftragen. Nach der Reinigung muss man auch hier die Rückstände mit Wasser abspülen.

Welche WD-40-Produkte sind zum Felgen Putzen besonders geeignet?

Das WD-40 Multifunktionsprodukt ist ideal geeignet, um Felgen zu putzen und sie von Korrosion und Rost zu befreien. Es dringt zudem bis in die innenliegenden Teile ein und kann Feuchtigkeit verdrängen. Außerdem lassen sich Ruß, Fett und andere Verunreinigungen so ebenfalls von der Oberfläche entfernen. Nach der Behandlung mit WD-40 Multifunktionsprodukt sollten die Oberflächen gründlich mit Spülmittel gereinigt werden.

Um die Handhabung zu erleichtern, ist das WD-40 Multifunktionsprodukt mit einem festsitzenden Sprühröhrchen ausgestattet, dem sogenannten Smart Straw. Man kann das Sprühröhrchen auf diese Weise während der Verwendung nicht mehr verlieren. Der Sprühkopf lässt sich je nach Verwendung hoch oder runter klappen und so gezielt verwenden. So kann man ganz einfach auch schwer zugängliche Stellen erreichen.

 

 

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company