tracking

Wie lässt sich der Schlitten im Winter pflegen?

Ein Winter mit Schnee ist die Hoffnung aller Kinder, aber auch Erwachsene fahren gerne mal eine Runde mit dem Schlitten. Mit dem Schlitten die Piste runter zu rasen, macht eben Groß und Klein gleichermaßen Spaß. Natürlich beansprucht die Nutzung diesen aber auf Dauer. Damit man also möglichst lange Freude am Fahrspaß hat, muss man seinen Schlitten richtig pflegen. Gerade wenn man den ganzen Tag draußen verbracht hat, sollte man ihn abends reinigen. Auch das regelmäßige Schleifen, Schmieren und Lasieren tragen dazu bei, dass der Schlitten mehrere Jahre hält. So bleibt die Freude daran lange erhalten und man spart Geld, welches man für einen neuen Schlitten hätte ausgeben müssen. Um den Schlitten zu pflegen, muss man nur einige wenige Schritte berücksichtigen, die man leicht selbst umsetzen kann.

Dinge die man benötigt

Schritt 1: Reinigen

Eigentlich sollte man den Schlitten nach jeder Nutzung pflegen. Die richtige Pflege beginnt damit, den Schlitten regelmäßig zu reinigen, damit Verschmutzungen dem Schlitten nicht dauerhaft schaden. Daher empfiehlt es sich, diesen nach jeder Schlitten-Tour zumindest mit einem trockenen Tuch abzuwischen. Ist der Schlitten öfter in Benutzung, sollte man ihn zusätzlich mit Wasser und Seife reinigen. Auf diese Weise lösen sich auch hartnäckige Verschmutzungen und setzen dem Schlitten nicht zu. Bei schwerwiegenden Verschmutzungen, die noch aus der letzten Saison geblieben sind, kann man auch auf Allzweckreiniger zurückgreifen. Je regelmäßiger man den Schlitten pflegen und reinigen kann, desto weniger sind chemische Reiniger jedoch notwendig.

reinigen

Schritt 2: Den Schlitten pflegen und schleifen

Um den Schlitten dauerhaft pflegen zu können, sollte man auch die Kufen in regelmäßigen Abständen, mindestens aber zum Wiederbeginn, schleifen. Durch die häufige Nutzung stumpfen auch die Kufen des Schlittens auf Dauer ab und verschlechtern das Fahrverhältnis. Damit man dem entgegenwirken kann, ist das Schleifen der Kufen nicht zu unterschätzen. Wer eine Schleifmaschine besitzt, kann diese Aufgabe problemlos selbst übernehmen. Oftmals hat man aber die Möglichkeit dies in einem Fachgeschäft erledigen zu lassen. Ist beides nicht möglich, kann man auch mit Schleifpapier oder einer Handwerksfeile nachhelfen. Wichtig ist nur, dass die Seiten der Kufen wieder scharf genug sind und sich keine Kratzer oder Dellen darauf befinden. Diese entstehen schnell durch Steine oder andere Rückstände, über die man im Schnee fährt.

schärfen

Schritt 3: Rost vorbeugen

Um dem Rost vorzubeugen und den Schlitten zu pflegen, sollte man den Schlitten nicht nur reinigen, sondern auch schmieren. Hierfür eignet sich, genauso wie bei Skiern, das Wachsen. Diesen verteilt man mittels eines Wachseisens oder mit einem Feuerzeug auf den Kufen und verreibt es. Im Notfall kann man den Schlitten auch mit einer Kerze einreiben und die Kufen auf diese Weise wachsen. Zusätzlich kann man die Kufen auch mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt vor Rost schützen. Darauf sollte man aber nur beim Einlagern des Schlittens zurückgreifen, um es nicht bei jeder Fahrt im Schnee zu verteilen. Beim Einlagern jedoch schützt es vor Feuchtigkeit und verhindert, dass Verschmutzungen sich schnell absetzen.

skier schmieren

Schritt 4: Holz vor Verwitterung schützen

Auch dem Holz setzt die Nässe des Schnees zu, weshalb es noch wichtiger ist, den Schlitten zu pflegen. Vernachlässigt man es, den Schlitten zu pflegen, kann es dazu kommen, dass die Lasur vom Schlitten absplittert. Vor der Einlagerung lohnt es sich also das Holz gegebenenfalls einmal abzuschleifen und neu zu lasieren. Die passende Lasur bekommt man in jedem Baumarkt. Anschließend streicht man den Schlitten damit ein und lässt es gut in das Holz einziehen und trocknen. So ist der Schlitten während der Lagerung und den Fahrten im Schnee optimal vor Nässe geschützt.

skier pflegen und wachsen

Schritt 5: Richtig einlagern

Damit der Schlitten optimal eingelagert ist, sollte man ihn an einem trockenen Ort lagern. Hierfür eignen sich der Keller oder Dachboden besonders. Da man den Schlitten in der Regel jedoch im Sommer einlagert, bieten sich auch der Schuppen oder die Garage an. Hier sollte man jedoch darauf achten, dass der Schlitten bei Regen geschützt steht. So kann man den Schlitten im Sommer sicher bis zum nächsten Winter einlagern.

schrauben anziehen

Fazit

Den Schlitten zu pflegen ist gerade bei der häufigen Nutzung im Winter besonders wichtig. Die richtige Pflege besteht darin, dass man den Schlitten nach jeder Nutzung abtrocknet und gegebenenfalls reinigt. Außerdem sollte man auch die Kufen und das Holz des Schlittens pflegen. Hierfür sollte man die Kufen schleifen und wachsen und zusätzlich vor dem Einlagern mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt schmieren. So sind sie optimal vor Nässe im Frühling und Herbst geschützt. Auch das Holz sollte man von Zeit zu Zeit abschleifen und mit einer neuen Schicht Lasur schützen. So kann man den Schlitten dauerhaft pflegen und hat lange Freude daran. Grundsätzlich gilt, je häufiger man den Schlitten nutzt, desto häufiger und gründlicher sollte man den Schlitten pflegen. Ein intakter Schlitten bedeutet schließlich noch größeren Fahrspaß.

Ähnliche Tutorials

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company