tracking

Wie lassen sich Gummistreifen von Schuhsohlen auf dem Boden entfernen?

Fast jeder kennt dieses Problem und hat es schon in den eigenen vier Wänden erlebt. Gerade mit schwarzen Schuhsohlen ist es schnell passiert und unschöne Streifen gelangen auf den Boden. Ein fester Schritt und schon ist das typische Quietschen zu hören. Das Gummi der Sohle wurde abgerieben und hat sich scheinbar untrennbar mit dem Bodenbelag verbunden. Und dabei spielt es keine Rolle, um welche Art Boden es sich handelt. Ganz egal, ob Laminat, Parkett, PVC oder Fließen, die lästigen Striemen stören die Optik. Je länger man dann wartet, desto schwieriger ist es außerdem auch die Gummistreifen auf dem Boden zu entfernen. Doch wie kann man nun am effektivsten die unansehnlichen Gummistreifen auf dem Boden entfernen? Das altbewährte Seifenwasser, einfacher Glasreiniger oder sogar das WD-40 Multifunktionsprodukt können in so einem Fall helfen.

Dinge die man benötigt

  • Ein sauberes Tuch

  • Einen Eimer mit Wasser

  • Eine Seife

  • Ein Reinigungmittel

  • Einen Glasreiniger

  • Einen Radiergummi

  • Einen Schmutzradierer

  • Das WD-40 Multifunktionsprodukt

Schritt 1: Welches Mittel eignet sich für welchen Bodenbelag und wie hartnäckig sind die Gummistreifen auf dem Boden?

Wie bei der alltäglichen Reinigung, ist es auch beim Entfernen von Streifen wichtig, auf besondere Eigenschaften des Bodenmaterials zu achten. So sind manche Reinigungsarten für unterschiedliche Bodenbeläge zu aggressiv. Dabei treten einige Schäden sofort auf, andere setzen dem Material langfristiger zu und stellen sich erst im Nachgang heraus. Gerade bei natürlichen Böden (Parkett/Fließen) ist es wichtig zu wissen, wie man Gummistreifen auf dem Boden am besten entfernt. Außerdem ist es wichtig zu erwähnen, dass man bei leichten Streifen, nicht gleich wie bei hartnäckigeren Verschmutzungen vorgehen muss.

gummi abreiben

Schritt 2: Wasser und Seife - der Klassiker als sanfte Variante

Vor allem bei groben, großen Streifen kann man die Gummistreifen auf dem Boden zunächst versuchen mit den Fingern zu entfernen. Hier kann man grobe Rückstände einfacher mit dem Finger abreiben als kleine. Mit lauwarmem Seifenwasser und einem Tuch kann man durch festes Reiben das Gröbste beseitigen. Bei Belägen, die unempfindlich gegenüber Kratzern sind, kann man es auch mit der rauen Seite eines Schwamms probieren. Generell eignet sich das Seifenwasser für Naturbeläge wie Parkett oder Fließen. Mit einer neutralen Seife ist diese Methode sogar noch schonender.

gummistreifen auf dem boden entfernen2

Schritt 3: Mit Glasreiniger nervige Gummistreifen auf dem Boden entfernen

Glasreiniger bestehen zum größten Teil aus Alkohol und eignen sich daher wunderbar für eine Vielzahl starker Verschmutzungen. So auch, wenn es darum geht, Gummistreifen auf dem Boden zu entfernen. Doch Vorsicht: Bei naturbelassenen Böden kann Glasreiniger hässliche Flecken hinterlassen. Auf PVC oder Laminat hingegen kann man den Glasreiniger uneingeschränkt anwenden. Einfach ein paar Sprühstöße auf den Gummistreifen sprühen und mit einem weichen Tuch oder auch der kratzigen Schwammseite schrubben. Eine kurze Einwirkzeit von ein paar Minuten erhöht die Wirkung.

gummistreifen auf dem boden entfernen mit glasreiniger

Schritt 4: Radierer als simple Hilfe bei Absatzstreifen

Eine kleine Wunderwaffe ist der Radiergummi. Diesen kann man auf allen Materialien verwenden, um Gummistreifen auf dem Boden zu entfernen. Wichtig ist allerdings, dass es sich um einen weißen Radiergummi handelt. Mit einem anderen Radiergummi würde man ansonsten nur weitere Striemen auf den Boden verteilen. Eine andere Art Radierer sind die sogenannten Schmutzradierer. Die kleinen Schwämme sind ebenfalls einfach in der Anwendung und lassen sich ohne Probleme auf Laminat, Parkett und Fließen anwenden. Nur auf Linoleumböden oder lackierten Bodenmaterialien sollten Schmutzradierer nicht zum Einsatz kommen, da sie die Oberflächen schädigen.

schmutzradierer

Schritt 5: Mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt Gummistreifen auf dem Boden entfernen

Eine weitere hilfreiche Methode, um lästige Gummistreifen auf dem Boden zu entfernen, ist das WD-40 Multifunktionsprodukt. Wichtig hierbei ist, dass man den Boden nach der Verwendung des Öls wieder entsprechend reinigt. So sind die unansehnlichen Streifen vor allem auf Stein- und Linoleumböden im Nu entfernt. Mit dem Röhrchen des Sprühkopfs eine dünne Schicht des WD-40 Multifunktionsprodukts auf den Gummistreifen auftragen und kurz einwirken lassen. Dann mit einem weichen Tuch einfach abreiben und die öligen Rückstände mit etwas Reiniger und Wasser entfernen. Bei Holzböden muss man allerdings auf eine andere Methode zurückgreifen, da die anschließende Reinigung oft zu aggressiv ist.

laminat wd 40

Fazit

Mit diesen Hausmitteln sind die lästigen Absatzstreifen so schnell gegangen, wie sie gekommen sind. Was für alle Arten von Böden gilt, ist, dass man zunächst abklären muss, welche Methode der Reinigung die richtige ist. So sollten Naturböden nur mit sanften Reinigern in Kontakt kommen, wohingegen Kunststoffböden schon einiges mehr aushalten. Außerdem gilt: Je härter der Bodenbelag, desto kratziger darf auch das Tuch oder der Schwamm sein. Für die Reinigung bieten sich neben Wasser und Seife, auch Glasreiniger, Radiergummis, Schmutzradierer oder das WD-40 Multifunktionsprodukt an. Aufgesprüht und kurz eingewirkt kann man mit diesen Methoden Gummistreifen auf dem Boden schnell entfernen. Generell sollte man die gewählte Methode auch immer erst an einer unauffälligen Stelle ausprobieren. Böse Überraschungen, wie stumpfe Flecken, sind so ausgeschlossen. Beachtet man diese Hinweise, so lassen sich alle Gummistreifen auf dem Boden entfernen und ärgerliche Fauxpas sind schnell vergessen.

Ähnliche Tutorials

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company