matomo

Motorradpflege – Startprobleme? Starthilfe mit WD-40®

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
loading...Loading...

Motorrad springt nicht an. Was tuen?

Motorradpflege - Startprobleme? Starthilfe mit WD-40Starthilfe gefragt? Wenn das Motorrad nach dem Winterschlaf oder nach einer längeren Standzeit Startprobleme hat, kann das viele verschiedene Ursachen haben. Oft liegt es aber nur an ein paar Kleinigkeiten, die mit ein paar Handgriffen schnell erledigt sind. Wenn Du diese Tipps befolgst, sollte Dein Motorrad schnell wieder startklar sein.

Eine leere Batterie kann nach langer Standzeit für Startprobleme sorgen

 

Wenn Dein Motorrad lange gestanden ist, kann die Batterie leer sein. Oft gehen beim Drehen des Zündschlüssels noch die Leuchten der Bedienelemente an. Wenn der Startknopf gedrückt wird, dreht der Anlasser kurz und die Lichter gehen aus. Ist dies der Fall kannst Du einStarthilfe-Kabel nutzen. Nach dem Anklemmen der Starthilfe drehst Du den Zündschlüssel und betätigst den Choke. Sollte sich der Anlasser nicht drehen, kann auch der Killschalter am Lenkrad betätigt worden sein. Steht Dein Motorrad auf dem Seitenständer musst Du nachsehen ob ein Gang eingelegt ist. Normalerweise kannst Du zum Starten die Kupplung ziehen oder auf Neutral schalten. Damit Du zukünftig auf eine Starthilfe verzichten kannst, solltest Du in jedem Fall Deine Batterie vollständig laden oder eine neue Batterie kaufen.

Eine Starthilfe ist auch mit einem sogenannten Startpilot möglich

 

Motorradpflege - Startprobleme? Starthilfe mit WD-40Wenn Deine Startprobleme nicht mit der Batterie oder den Killschaltern zusammenhängen, kann es auch an Deinem Vergaser liegen. Nach langer Standzeit haben sich die brennbaren Bestandteile des Benzins größtenteils verflüchtigt. In diesem Fall kannst Du Deine Startprobleme mit einem Startpilot beheben. Zur Starthilfe wird die hoch brennbare Flüssigkeit in die Luftansaugung Deines Motorrads gesprüht. Sprühen und Starten sollten gleichzeitig erfolgen. Bestehende Startproblemekönnen auch mit einem Bremsenreiniger behoben werden wenn kein Startpilot zur Hand ist. Die Flüssigkeiten haben nahezu die gleichen Eigenschaften und eignen sich daher als Starthilfe. Hat ein Zweitakter Startprobleme sollte kein Startpilot zurStarthilfe verwendet werden.

Die Zündkerzen können auch für Startprobleme verantwortlich sein

 

Bestehen Deine Startprobleme weiterhin musst Du Deine Zündkerzen überprüfen oder sogar wechseln. Ob überhaupt ein Zündfunke überspringt kannst Du überprüfen, indem Du den Zündkerzenstecker abdrehst. Dann wird das Zündkabel an das Ende der Kerze gehalten und gestartet. Der Zündfunken sollte sichtbar sein. Bestehen Deine Startprobleme weiterhin hilft oft nur der Besuch in einer Fachwerkstatt.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2018 WD-40 Company