tracking

Wie sollte man seinen Wohnwagen warten?

In der Regel nutzt man den Wohnwagen nicht das ganze Jahr, sondern vor allem in den Urlaubs- oder Sommermonaten. Die restliche Zeit steht der Wohnwagen meist in einer Garage oder unter einem Carport. Oft steht er mit einer Plane bedeckt oder sogar ungeschützt im Freien abgedeckt im Freien. Auf diese Weise ist er jedoch ohne ausreichend Schutz, Wind und Wetter ausgeliefert. Bevor man sich in die nächsten Ferien aufmacht, sollte man sich die Zeit nehmen, den Wohnwagen zu warten. Durch eine regelmäßige Reinigung lässt sich die Lebensdauer des Materials verlängern und der Wohnwagen auf Rost und andere witterungsbedingte Schäden prüfen. Dies ist hilfreich, damit man unter Umständen schwere Schäden frühzeitig beheben kann. Es empfiehlt sich, mindestens einmal im Jahr seinen Wohnwagen überprüfen. Verreist man häufiger, sollte eine gründliche Überprüfung öfters im Jahr stattfinden.

Things you will need

Step 1: Wohnwagen warten: Den Zustand überprüfen

Bevor man beginnt, den Wohnwagen zu warten, sollte man ihn zunächst grob überprüfen. Am besten geht man hier von außen nach innen vor. Zuerst sollte man checken, ob die Reifen in Ordnung oder der Wohnwagen verschmutzt ist. Liegen bereits erste Rostmängel vor oder sind die Fenster undicht? All das kann man bei einem ersten Rundgang kontrollieren. Hilfreich ist es, die Mängel direkt zu notieren. Wichtig ist, das Dach nicht zu vergessen. Hier sammeln sich unter Umständen Blätter, Harzreste und vieles mehr an. Hat man außen alles kontrolliert, geht es in den Innenbereich des Wohnwagens. Sind die Türen in Ordnung oder sollte man sie ölen? Lassen sich Schränke problemlos öffnen und funktioniert die Technik? Auch andere technische Komponenten, den Reifendruck, das Profil und den Ölstand gilt es zu überprüften.

 

reifen checken

Step 2: Wohnwagen warten: Rost entfernen

Die frühzeitige Entdeckung und Entfernung von Rost sind sehr wichtig, da andernfalls größere Schäden auftreten können. Daher sollte man den Wohnwagen bei dem Warten zunächst nach offensichtlichem Rost untersuchen, dabei auch Hohlräume nicht vergessen. Auch unter bereits geflickten Stellen kann sich Rost verbergen. Um diesen zu entfernen, sollte man zunächst Schmutz, Staub, Öl etc. gründlich abnehmen. Nun kann man den Rost entweder per Hand und Schleifpapier oder mit einem mechanischen Gerät, wie einem Winkelschleifer, abschleifen. Bei kleinen Stellen genügt Schleifpapier. Zudem gibt es extra Aufsätze für Bohrmaschinen und Akkuschrauber, die man verwenden kann. Nachdem der Rost entfernt ist, sollte man zusätzlich ein extra Rostschutzmittel auftragen. Hier empfiehlt sich zum Beispiel das Schützen der Karosserie mit einer Politur oder dem WD-40 Multifunktionsprodukt. Durch seine wasserabweisende Funktion kann es auch andere Komponenten vor Rost und Schmutz schützen.

remove rust from caravan

Step 3: Den Wohnwagen warten: Reinigung von außen

Bei der Reinigung des Wohnwagens sollte man beachten, dass man diesen auf dem eigenen Grundstück wäscht. Um auf der sicheren Seite zu sein, kann man den Wohnwagen in einer öffentlichen Waschstraße waschen. Alternativ kann man die Aufgabe den Mitarbeitern einer Waschanlage überlassen. Falls man selbst Hand anlegt, sollte man das Wohnmobil von oben nach unten reinigen. Häufig reichen herkömmliche Reinigungsmittel und Schwämme aus. Neben den Seiten sollte man auch das Heck und die Motorhaube reinigen. Selbiges gilt beim Wohnwagen-Warten auch für die Reifenkästen und andere versteckte Winkel.

 

wohnmobil warten aussen

Step 4: Die Innenreinigung beim Wohnwagen-Warten

Als Nächstes sollte man sich beim Wohnwagen-Warten auf die Reinigung im Innenbereich konzentrieren. Hier sollte man zum Beispiel Schränke oder Schubladen auswischen. Gleichzeitig kann man somit auch kontrollieren, ob sämtliche Einrichtungsgegenstände noch gut in Schuss sind und ordnungsgemäß funktionieren. Auch hier reicht es oft aus, warmes Wasser, einen Schwamm und herkömmliches Reinigungsmittel zu benutzen. Wenn man sich schon mit dem Innenraum befasst, sollte man auch das “Cockpit” gleich mit reinigen. Dies kann genauso erfolgen wie eine herkömmliche Autowäsche. Eine gute Anleitung bietet hierfür dieser Blogbeitrag.

 

wohnmobil warten innen

Step 5: Wohnwarten warten: Scharniere schmieren

Gerade wenn ein Wohnwagen länger unbenutzt gestanden hat, sollte man das Wohnwagen-Warten gründlich vornehmen. Dazu gehört es auch, Türen- und Fensterscharniere zu kontrollieren. Sobald man bemerkt, dass diese sich schwer öffnen oder schließen lassen, sollte man reagieren. Zunächst sollte man Schmutz- oder Ölreste an den Scharnieren aus der Vorsainson gründlich entfernen. Im nächsten Schritt kann man Türscharniere und Fensterscharniere mit ein wenig WD-40 Multifunktionsprodukt beträufeln. Nach kurzer Einwirkzeit lassen sich die Fenster, Türen und Schubladen wieder wie gewohnt öffnen.

 

tuer scharnier schmieren

FAZIT

Den Wohnwagen sollte man also mindestens einmal im Jahr warten. So kann man sicherstellen, dass er bestens für die nächsten Ferien vorbereitet ist. Zum Wohnwagen-Warten gehört zunächst eine Sichtkontrolle. Vor allem im Außenbereich sollte man das Dach nicht vergessen, da man hier viel übersehen kann. Etwaige Mängel sollte man sich außerdem gleich notieren, um sie nicht zu vergessen. Anschließend erfolgt die Außen-, dann die Innenreinigung. Auch das Entfernen von Rost und die technische Wartung wie der Reifendruck, der Reifenzustand und der Ölstand gehören dazu. Für das Warten des Wohnwagens sollte man sich Zeit nehmen und das Projekt am besten bei trockenem Wetter durchführen. Wenn man möchte, kann man die Wartung auch in Gemeinschaftsarbeit durchführen. Schließlich ist eine helfende Hand gerade bei Arbeiten am Dach immer empfehlenswert. Mit diesen Tipps kann man Schäden schnell feststellen und diese beheben.

Iscriviti per notizie e offerte esclusive!

© 2021 WD-40 Company