tracking

Wie kann man eine Schaukel selbst bauen?

Gerade in den warmen Sommer- und Frühlingsmonaten verbringt man mit seinen Kindern die Zeit gerne draußen. Da ist eine eigene Schaukel im Garten eine gelungene Idee. Auch für Hängematten oder Sitzbänke ist das Gestell der Schukel nutzbar. Damit eignet sich dieses Projekt für die ganze Familie. Eine hochwertige Schaukel selbst zu bauen, ist nicht schwer, ein wenig Geschick ist jedoch erforderlich. Wer sich das allein nicht zutraut, kann sich Hilfe von jemandem holen. Die Schaukel selbst zu bauen, benötigt eine gute Vorbereitung und erleichtert die folgenden Schritte deutlich. Sind diese abgeschlossen, geht es daran, alle Materialien zu kaufen und das passende Werkzeug bereitzulegen. Eine selbst gebaute Schaukel weist im Vergleich zu gekauften Modellen zahlreiche Vorteile auf. Man kann sie deutlich individueller gestalten als die Fertigen, die im Handel angeboten werden. Das betrifft nicht nur das Material, sondern auch Art und Form der Schaukel.

Things you will need

  • Einen Bohrer

  • Schrauben

  • Haken

  • Alternativ Schellen mit integriertem Haken

  • Holzbalken

  • Eine Schaufel

  • Splitt

  • Beton

  • Das WD-40 Multifunktionsprodukt 

Step 1: Geeigneten Ort suchen

Ein geeigneter Standort lässt rechts und links der Schaukel einen Abstand von drei bis vier Metern zu den umliegenden Bäumen. Aber auch zu anderen Barrieren wie etwa Sträuchern, Zäunen, Mauern und mehr. Prinzipiell sollte eine Schaukel auf weichem Boden stehen. Geeignet sind Lehmböden und Rasen, um eine Schaukel selbst zu bauen und zu verankern. Darüber hinaus lassen sich Bereiche rund um die Schwungfläche mit Sand auffüllen oder Bodenmatten verlegen.

einen passenden platz suchen

Step 2: Planung

Zunächst sollte man die Maße erfassen und das erforderliche Material notieren. Die Maße beziehen sich auf ein Gestell mit einer Zweisitzer-Schaukel inklusive 250 Zentimeter Querbalken. Der Abstand der Standfüße liegt bei mindestens 200 Zentimetern. Auch wer vorhat, eine Einsitzer Schaukel zu bauen, muss ebenfalls für Stabilität in der Breite und Höhe sorgen. Die optimale Aushubtiefe beträgt mindestens 50 Zentimeter, um die Pfosten zu verankern. Der Mindestabstand der Sitze nebeneinander und zu den Seitenpfosten liegt ebenfalls bei 50 Zentimetern. Selbstverständlich ist es möglich, bei Bedarf die Maße anzupassen. Bevor man mit dem Bauen der Schaukel beginnt, sollte man alle notwendigen Materialien bereitlegen.

Vor dem Kauf aller erforderlichen Materialien ist es empfehlenswert, schon die Löcher für die Posten auszuschachten. Das gewährleistet sichere Bodenverhältnisse und das sichere Verankern der Schaukel. Falls nötig, lassen sich Anpassungen vornehmen, wenn es um die Länge der Pfosten geht. Die vier Löcher sind in einem Abstand von je 200 Zentimeter Tiefe und Breite anzulegen, sodass sie ein Quadrat ergeben.

schaukel bauen planung

Step 3: Das Gerüst bauen

Im nächsten Schritt zum Bauen der Schaukel, erfolgt die Montage des Gerüsts. Dabei ist es ratsam, eine zweite Person um Hilfe zu bitten. Diese hält den Balken fest, solange die erste Person markiert, vorbohrt und verschraubt. Die vier Rundpfosten sollte man im Abstand von 50 Zentimeter vorbohren. Während dem Verschrauben der Winkel sollte man die Abstände der Füße nochmals ausrichten. Im Anschluss legt man alle kurzen Rundhölzer zum Stabilisieren auf die V-Konstruktion auf. Sie müssen an den Seiten ein wenig überstehen, damit die Montage nach demselben Prinzip erfolgen kann. Dazu sollte man die Gewindebolzen mit Schraubenmuttern und Unterlegscheiben nehmen.

schaukel bauen loch bohren

Step 4: Querbalken am Gerüstkopf anbringen und Schaukel selbst bauen

Als Nächstes kann man so viele Haken am Querbalken anbringen, wie es die Gesamtzahl der Schaukelsitze erfordert. Für das Markieren der Vorbohrungen muss man die Hakenabstände beachten. Für einen Schaukelsitz ist die Balkenmitte für die Maße der Vorbohrungen relevant. So kann man bei dem Bauen der Schaukel für Sicherheit sorgen. Bei einem Zweisitzer liegt der Ausgangspunkt der Bohrmarkierung zwischen 70 und 75 Zentimeter, ausgehend vom Ende des Pfostens. Gegenüberliegend zu den seitlichen Pfosten und zueinander beträgt der Abstand 50 Zentimeter.

Den Querbalken kann man nun an den Seitenenden oben mit vier Verschraubungen befestigen. Dazu sollte man die Schraubmuttern, Unterlegscheiben und Gewindebolzen verwenden. Die erste Person markiert die Vorbohrungen und richtet den Querbalken aus, während eine zweite Person dabei alles festhält. Es ist hierbei sinnvoll, den Querbalken rechts oder links bereits komplett zu verschrauben. So lässt sich das andere seitliche Element in korrektem Abstand im Boden fixieren. Wichtig ist, dass die fertig montierte Schaukelaufhängung sich nicht verschiebt.

schaukel einheangen

Step 5: Schaukel selbst bauen und das Gerüst richtig im Boden verankern

Vor der Verankerung des Gerüsts sollte man bis etwa zur Hälfte Splitt in die Bodenlöcher einfüllen. So haben alle Pfosten den notwendigen Halt. Anschließend muss man das Gestell in die Löcher einsetzen. Mit der Wasserwaage und für das korrekte Bauen der Schaukel richtig ausrichten. Danach kann man bis kurz unter der oberen Kante eine Betonmischung hinzufügen. So kann sich das Gestell nicht mehr verschieben. Nach dem Aushärten des Betons sollte man alle Löcher komplett bis oben erneut mit Splitt befüllen.

schaukel bauen loch mit splitt und beton fuellen

Step 6: Schrauben vor Rost schützen und die Schaukel einhängen

Nach dem Schaukel bauen, ist es empfehlenswert, das WD-40 Multifunktionsprodukt zu verwenden. Es schützt sämtliche Verschraubungen vor Rost, da es eine wasserabweisende Funktion vorweist. Außerdem schmiert es bewegliche Teile und dringt sogar in enge Zwischenräume vor.

Sobald die Montage des Gestells beendet ist, die Schaukeln einhängen. Man sollte mit einem Erwachsenen testen, wie standfest das Gerüst ist, ehe Kinder schaukeln dürfen. Hält das Gerüst dem Gewicht eines Erwachsenen stand, kann man es problemlos mit den Kindern nutzen.

schrauben schuetzen

Fazit

Um eine Schaukel zu bauen, muss man zunächst einen gut geeigneten Platz suchen. Dann erfolgt das Planen, Notieren der Maße und das Vorbereiten aller notwendigen Materialien. Im Anschluss kann man die Löcher für die Pfosten ausschachten und das Gerüst für die Schaukel bauen. Danach ist das Anbringen des Querbalkens am Gerüstkopf erforderlich. Im nächsten Schritt muss man das Gerüst korrekt durch das Einfüllen von Splitt, Betons und nochmals Splitt im Boden verankern. Während der gesamten Arbeit sollte man  immer wieder sämtliche Justierungen überprüfen. Für sichere rostfreie Verschraubungen sorgt das WD-40 Multifunktionsprodukt. Außerdem entfernt das Produkt Fett und Schmutz, schmiert nahezu alle Materialien und verdrängt Feuchtigkeit. Am Ende, nachdem vollständigen Aushärten des Betons muss man nur noch die Sitze einhängen. Bevor die Kinder die Schaukel nutzen, sollte man durch einen Erwachsenen testen, wie standfest das Gerüst ist.

Related How Tos

Inscrivez-vous pour des nouvelles et des offres exclusives!

© 2021 WD-40 Company