tracking

Wie kann ich meinen Motor wieder starten?

Wer kennt es? Es ist kalt oder nass draußen, ein dringender Termin wartet, doch das Auto bleibt aus. Das kommt vor allem bei Nässe und Kälte im Winter vor, kann aber auch andere Gründe haben. Um den Motor wieder zu starten, sind jetzt die richtigen Schritte notwendig. Hier kommt es auf die Ursache an, warum der Motor nicht anspringt. Ärgerlich ist es für den Autobesitzer in jedem Fall, wenn der Motor sich nicht starten lässt. Panik muss jedoch nicht gleich sein. Vermutlich ist der Defekt nur klein und lässt sich mit den richtigen Mitteln schnell wieder beheben. Damit sich die Ursache finden lässt, muss man sich jedoch mit der Funktion des Motors auskennen. Im Folgenden sing viele Gründe zusammengefasst, warum das Auto eventuell nicht mehr anspringt und wie man den Motor wieder starten kann. Mit den geeigneten Maßnahmen oder einem passenden Mittel, gelingt es schnell, den Motor wieder zu starten.

Things you will need

Step 1: Motor lässt sich nicht mehr starten - mögliche Ursachen gibt es viele

Falls das Auto während der Fahrt aus- und nicht mehr angeht, könnte das an fehlendem Kraftstoff im Tank liegen. Man muss also lediglich nachtanken, um den Motor wieder starten zu können. Möglich sind aber auch ein defekter Zündkontakt oder ein Motorschaden. Lässt sich der Motor nach dem Beheben der Ursachen immer noch nicht starten, kann es auch an der Motorsteuerung oder losen Zündkabel liegen. Dies sollte man also ebenfalls überprüfen. Dabei checkt man zuerst die Tankanzeige und tankt bei Bedarf nach. Ist genügend Benzin vorhanden, muss im Anschluss die Zündverkabelung kontrolliert und wieder eingesteckt werden, falls es lose ist. Schlagen Zündkabel während des Anlassens Funken, kann die Isolation defekt sein. Hier ist Isolierband eine schnelle Hilfe, das Kabel sollte man jedoch umgehend austauschen. Falls das Auto immer noch nicht anspringt, kann man es eventuell durch anschieben starten.

den motor wieder starten defekte kabel

Step 2: Auto richtig anschieben, um Motor wieder zu starten

Um das Auto anzuschieben, muss die Person, die im Auto sitzt, die Zündung drehen, aber nicht starten. Außerdem sollte sie den zweiten Gang einlegen und die Kupplung treten. Durch das zusätzliche Anschieben besteht die Möglichkeit, dass der Motor wieder startet. Lässt sich das Auto anschieben, können Erdungskabel, die Lichtmaschine oder die Zündspule der Grund für das fehlende Anspringen sein. Diese sollte man daher als nächstes unbedingt überprüfen. Kann man das Fahrzeug nicht anschieben, ist eine Überprüfung der Zündkontakte erforderlich. Falls keine Geräusche vonseiten des Anlassers kommen, könnte der Motor blockiert sein oder sich ein Motorschaden eingestellt haben. Dann ist der Besuch einer Werkstatt dringend angeraten, da der Schaden ansonsten immense Größen annehmen kann.

auto anschieben

Step 3: Motor wieder starten, wenn es draußen kalt oder nass ist

Kälte und Feuchtigkeit können im Winter dafür sorgen, dass der Motor nicht mehr anspringt. Hier schafft der WD-40 Specialist Motor Starter Abhilfe. Der Flammpunkt des Produktes ist niedrig und außerdem ist das Produkt mit einem Schmiermittelzusatz ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass sich der Motor wieder starten lässt, auch bei Feuchtigkeit und Kälte.

Der Motor Starter eignet sich nicht nur für Fahrzeuge wie Pkw, Lkw sowie Motorräder, sondern auch Baustellengeneratoren, Rasenmäher und Kettensägen. Er ermöglicht einen motor- und batterieschonenden Kaltstart. Selbst wenn die Temperaturen draußen bis maximal -20 Grad gesunken sind oder die Luftfeuchtigkeit hoch ist kann man den Motor einwandfrei starten.

Zum Starten sprüht man ihn in den Luftfilter oder den Lufteinlass. Durch den Smart Straw, kann man einfach zwischen großflächigem und zielgenauem Sprühen wechseln und so das Produkt optimal auftragen. Ehe man den WD-40 Specialist Motor Starter einsetzt, ist es notwendig die Betriebsanweisungen der Maschine oder des Fahrzeugs zu studieren. Das Produkt eignet sich für alle Diesel- und Benzinmotoren. Es zeichnet sich durch eine zuverlässige und schnelle Wirkung aus. Zusätzlich sorgt das Produkt bei feuchter und kalter Witterung dafür, dass sich der Motor wieder starten lässt.

wd 40 specialist motor starter

Step 4: Die Batterie laden

Falls sich am Fahrzeug nichts tut, die Lampen schwach oder gar nicht brennen, kann das an einer leeren Batterie liegen. Hier hilft das Fremdstarten mit einem Überbrückungskabel zunächst. Dennoch muss man die alte Batterie anschließend richtig aufladen oder in der Regel sogar ersetzen. Wichtig ist, dass man eine passende Batterie in das Fahrzeug einsetzt. Ansonsten wäre es möglich, dass sich der Motor immer noch nicht starten lässt. Wer sich nicht auskennt, sollte diese Arbeit einem Fachmann überlassen.

battere laden

Step 5: Probleme mit dem Anlasser verhindern

Wenn der Anlasser merkwürdige Geräusche während des Fremdstarts macht, das Fahrzeug aber nicht anspringt, kann das an verschiedenen Dingen liegen. Dies kann zum Beispiel an der Zündverkabelung, Luft- oder Kraftstoffversorgung liegen, die man alle überprüfen sollte. Kommen keine Geräusche vom Anlasser, kann er beschädigt sein, es sich aber auch wieder um einen Motorschaden handeln. Das Fahrzeug sollte man in diesem Fall abschleppen und in eine Werkstatt bringen. Dieselfahrzeuge sollte man nicht abschleppen, wenn der Motor kalt ist. Kann man das Fahrzeug nicht anschleppen und es kommt zur Reifenblockade, ist eine fachmännische Reparatur erforderlich. Ehe man das Auto in eine Werkstatt bringt, kann man noch die Sicherungen des Fahrzeugs überprüfen. Speziell bei Dieselfahrzeugen kann das die Ursache sein. Ist jedoch keine Sicherung ausgefallen und der Motor lässt sich nicht wieder starten, ist der Besuch in einer Werkstatt angeraten.

den motor wieder starten auto abschleppen

Fazit

Es gibt viele mögliche Gründe, warum ein Motor sich nicht starten lässt. Es kann an der Elektrik, an der Technik, an der Batterie oder am kalten und feuchten Wetter im Winter liegen. Möglicherweise hat der Fahrer jedoch auch nur vergessen, rechtzeitig Kraftstoff nachzutanken. Im ungünstigsten Fall kommt es zu einem Motorschaden, der zur Folge haben kann, dass man den Motorblock komplett austauschen muss.

Am günstigsten ist es, wenn der Motor wegen zu kalter und nasser Witterung nicht anspringen möchte. Hier hilft der WD-40 Specialist Motor Starter. Er lässt sich schnell und einfach einsetzen, sodass Fahrzeug oder Maschine schnell wieder einsatzbereit sind. Geeignet ist er für Benzin- und Dieselfahrzeuge.

Wichtig ist, dass man Fahrzeuge oder Maschinen regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüfen sollte. So kann man sicherstellen, dass sich der Motor wieder starten lässt, und zwar schnell und problemlos. Dann kann es gar nicht erst zu Ausfällen kommen.

Related How Tos

Inscrivez-vous pour des nouvelles et des offres exclusives!

© 2020 WD-40 Company