tracking

Wie sollte man hydraulische Scheibenbremsen warten?

Fahrräder, insbesondere Mountainbikes, sind entweder mit mechanischen Bremsen oder mit hydraulischen Bremsen ausgestattet. Mechanische Bremsen treiben die Bremsen mit einem klassischen Stahlseil an. Bei hydraulischen Bremsen üben die Steuerhebel keinen Druck über das Kabel aus, sondern über eine kleine Pumpe. Diese bringt Öl in den Bremskreislauf und setzt dieses unter Druck. Da es nicht komprimierbar ist, übt das Öl den gleichen Druck auf die Kolben im Bremssattel aus. Die Kolben übertragen den Druck auf die Beläge, die die Bremsung dann durchführen. Beide Systeme sind in vielen Mountainbikes verbaut, jedoch sind hydraulische Bremsen unter Mountainbike-Enthusiasten die bevorzugte Variante. Sie reagieren besonders schnell, sind robust und bieten eine gute Kontrolle der Bremskraft. Damit sie ihre Funktionsfähigkeit behalten, sind hydraulische Scheibenbremsen regelmäßig zu warten.

Bei der optimalen Wartung sollte man auf zwei Dinge achten. Diese beziehen sich auf den Austausch der Beläge und das Entleeren und Ersetzen der Bremsflüssigkeit. Das Wechseln der Bremsflüssigkeit ist wichtig, da sie sich bei intensivem Gebrauch der Bremsen zersetzt. Außerdem bilden sich mit der Zeit Luftblasen im Kreislauf, die die Bremswirkung verringern.

Things you will need

Step 1: Benötigte Materialien besorgen

Damit sich hydraulische Scheibenbremsen optimal warten lassen, sollte man zunächst ein Wechsel-Kit kaufen. Solche Kits können, je nach Modell der Bremsen leichte Unterschiede aufweisen und sollten deshalb zu der jeweiligen Bremse passen. In der Regel besteht ein solches Kit aus zwei Spritzen oder einer Spritze und einem Becher mit entsprechenden Schläuchen. Diese sind mit einem Anschluss für Spülstellen ausgestattet. Außerdem enthält das Wechsel-Kit die passende Bremsflüssigkeit und einen oder mehrere Inbusschlüssel.

benötigte materialien besorgen

Step 2: Vorbereitungen um hydraulische Scheibenbremsen zu warten

Um hydraulische Scheibenbremsen optimal warten zu können, sollte man das Fahrrad auf einen Ständer stellen. Ein rechter Winkel hält das Schaltkreisrohr zusätzlich senkrecht, was das Ausstoßen der Luftblasen erleichtert. Nun kann man den Bremshebel lösen und in eine waagerechte Position. In dieser Position lässt sich der Ölbehälter einfach anbringen und befüllen. Als Nächstes ist der Bremssattel zu lösen und vom Rahmen zu trennen. Außerdem sind auch die Beläge zu entfernen und ein “Entlüftungsblock” in die Klemme einzusetzen. Ein solcher Entlüftungsblock ist ein Abstandshalter aus Kunststoff, der die Kolben nach außen drückt und gut verschlossen hält. Im nächsten Schritt löst und entfernt man die beiden am Bremssattel und am Bremshebelblock vorhandenen Entlüftungsnippel. Sollten sich Einzelne oder alle Komponenten schwer lösen lassen, kann es helfen, etwas WD-40 Multifunktionsprodukt zu verwenden. Durch seine starke Kriecheigenschaft unterwandert das WD-40 Multifunktionsprodukt die verklemmten Teile und erleichtert das Lösen.

vorbereitungen um hydraulische scheibenbremsen zu warten

Step 3: Spritzanschlüsse befestigen

Um mit dem Warten der hydraulischen Scheibenbremse fortzufahren, steckt man die Schläuche mit dem Gewindeanschluss auf die beiden Spritzen. Hierfür ist der Kolben zuerst von einer der Spritzen zu entfernen. Anschließend lässt sich dieser, durch den Schlauch und die Verschraubung, auf das Entlüftungsventil des Bremshebels aufsetzen. Als Nächstes gilt es mit der Spritze das neue Öl für das Bremssystem aufzusaugen. Dieses füllt man anschließend bis zu etwa drei Vierteln in den Kolben ein. Nun lässt sich auf der Entlüftungsschlauch wieder auf den Bremssattel aufschrauben. Anstelle einer Spritze ohne Kolben haben einige Bremsenmodelle einen speziellen Becher, der sich auf die Entlüftungsbohrung des Bremshebels aufschrauben lässt.

spritzanschlüsse befestigen

Step 4: Das Öl wechseln

Zunächst ist der Verschluss der Bremssattelentlüftung zu zirka einem Viertel zu lösen. Danach betätigt man langsam die Spritze, welche mit dem neuen Öl befüllt ist. Diese ist mit der Bremsklemme verbunden und ermöglicht es, das Öl in den Bremskreislauf einzuspritzen. Während das neue Öl einläuft, läuft das alte Öl im Bremskreislauf aus der Entlüftung, welche sich am Bremshebelblock befindet. Das ausgestoßene alte Öl füllt die obere Spritze, welche sich am besten in einer senkrechten Position befinden sollte. Enthält das Kit stattdessen ein Becher enthalten sein, ist dieser zu befüllen.

das Öl wechseln

Step 5: Luftblasen während Dem Ölwechseln vermeiden

Während des Einspritzens des Öls oder am Ende des Vorgangs hilft es, sanft auf den Schlauch des Bremssystems zu klopfen. So lässt sich das Aufsteigen und Entweichen der eventuell darin eingeschlossenen Luftblasen erleichtern. Noch besser ist es, eine kleine Menge Öl in die obere Spritze einzuziehen. Zusätzlich hilft es, vor dem Einspritzen des Öls, mit der unteren Spritze etwas Öl aus dem Kreislauf zu ziehen. Auf diese Weise lässt sich die Luft im Kreislauf ansaugen und in die untere Spritze ziehen. Damit ist der wichtigste Schrott erledigt, um hydraulische Scheibenbremsen zu warten.

luftblasen während dem Ölwechseln vermeiden

Step 6: Ventile wieder sicher verschließen

Beim hydraulische Scheibenbremsen-warten ist es im folgenden Schritt wichtig, dass das neue Öl das verbrauchte Öl komplett ersetzt hat. Sobald sich das komplette Öl in der oberen Spritze oder dem Becher gesammelt hat, kann man beide Ablassverbindungen abziehen. Anschließend sind die Ablassventile wieder mit den Schrauben zu verschließen. Während des Vorgangs ist darauf zu achten, dass kein Öl auf das Fahrrad oder die Bremsen gelangt. Um ein Auslaufen zu vermeiden, ist nach dem Entfernen des Verbindungsschlauches zuerst die obere Spritze zu entfernen. Anschließend muss man ebenfalls die untere Spritze nach dem Schließen des Ventils entfernen.

ventile wieder sicher verschließen

Step 7: Die Bremsbeläge wechseln und das Fahrrad reinigen

Der vom Entlüftungsblock gelöste Bremssattel ist nun wieder in Position zu bringen und mit neuen Belägen zu bestücken. Für das Wechseln der Bremsbeläge bietet sich dieser Blogbeitrag an. Anschließend kann man die Querschraube erneut fixieren. Zusätzlich ist auch der Bremshebelblock wieder in die richtige Position zu bringen. Um nun zu überprüfen, dass die Bremsen wieder einwandfrei funktionieren, sollte man die Bremshebel einige Male bewegen. Am besten ist es, die Bremsen zusätzlich sowohl stehend als auch in Bewegung zu testen. Falls während der Arbeiten Öltropfen auf das Fahrrad gekommen sind, lassen diese sich mit dem WD-40 SPECIALIST Fahrrad Komplettreiniger entfernen. Für die gründliche Reinigung des Fahrrads bietet sich der folgende Blogbeitrag an.

die bremsbeläge wechseln und das fahrrad reinigen

Fazit

Bevor sich hydraulische Scheibenbremsen warten lassen, sollte man die richtige Ausrüstung bereitlegen. Hierfür ist es zu empfehlen, zu Beginn ein Wechsel-Kit zu kaufen, dass alle nötigen Hilfsmittel enthält. Außerdem sollte man das Fahrrad vor Beginn auf einem Fahrradständer montieren, damit es während den Arbeiten einen guten Halt hat. Als Erstes sind nun die Bremshebel zu lösen und mit Entlüftungsblöcken zu fixieren. Anschließend kann man die Ventile öffnen, die Wechselschläuche aufsetzen und eine der beiden Spritzen mit neuem Öl befüllen. Die Spritze mit der neuen Flüssigkeit lässt sich nun aufsetzen und in das Ventil einfüllen.

Durch das Befüllen verdrängt das neue Öl das alte Öl, welches auf der anderen Seite in den leeren Behälter läuft. Durch leichtes Klopfen auf den Schlauch lassen sich auch mögliche Luftblasen gleich verdrängen. Nach dem Wechseln des Öls bzw. dem hydraulisch Scheibenbremsen-Warten sind alle Ventile wieder zu schließen. Anschließend sind auch alle Komponenten wieder an ihrem eigentlichen Platz zu befestigen.

Zusätzlich ist es auch empfehlenswert, die Bremsblöcke zu wechseln und das Fahrrad mit dem WD-40 SPECIALIST Fahrrad Komplettreiniger zu säubern. Sollten sich Ventile oder andere Teile am Fahrrad nicht einfach lösen oder bewegen lassen, kann etwas WD-40 Multifunktionsprodukt helfen.

Related How Tos

Inscrivez-vous pour des nouvelles et des offres exclusives!

© 2021 WD-40 Company