tracking

Wie kann ich eine Fensterdichtung am Auto wechseln

Bei älteren Autos beginnen sich mit der Zeit die Gummidichtungen an Fenstern und Türen zu verschlechtern. Möglicherweise muss man die Fensterdichtung am Auto wechseln. Häufig lockert sich die Dichtung mit der Zeit und lässt Luft und Feuchtigkeit nach innen dringen. Im schlimmsten Fall kann die gesamte Dichtung beginnen sich aufzulösen und an den Ecken abzugehen. Je nachdem wie stark sich die Dichtung löst, kann man sogar ständig einen leichten Luftzug im Auto spüren.

In einem solchen Fall spritzt man oft ein wenig Klebstoff und setzt die Dichtung wieder in den Rahmen ein. Die Gummidichtung wird mit einer kleinen Menge Klebstoff und durch einfachen Druck fixiert. Dies ist jedoch nicht die Lösung für das Problem. Schwierig wird es nämlich, wenn die Dichtung nicht mehr in der gleichen Form ist, in der man sie beim ersten Mal am Fenster angebracht hat. Wenn die Dichtung älter wird, schrumpft sie in der Größe und beginnt sich wegzuziehen. Deshalb lässt sich die Dichtung nicht so einfach wieder mit Klebstoff fixieren. Sinnvoller und schützender ist es die Fensterdichtung am Auto zu wechseln.

Im Folgenden geben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man die Fensterdichtung am Auto wechseln kann:

Things you will need

Step 1: FENSTERDICHTUNG ENTFERNEN

Die Fensterdichtung am Auto sollte man bei geöffneter Tür wechseln, so hat man mehr Bewegungsfreiheit. Zuerst beginnt man das Gummi der alten Fensterdichtung zu lösen. Hierfür geht man mit einem Schraubenzieher vorsichtig entlang der Dichtung und hebelt diese ab. Ist die erste Stelle einmal ab, kann man den Rest meist relativ einfach mit der Hand lösen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann man immer wieder mit dem Schraubenzieher nachhelfen. Auch bei sehr porösem Gummi muss man immer wieder mit dem Schraubenzieher nachhelfen. Dabei ist es jedoch wichtig, weder die Fenster noch etwas von der Innenverkleidung oder dem Lack am Auto zu verkratzen. Hier ist also höchste Vorsicht angesagt. Am Ende sollte man sich noch einmal vergewissern, dass man jedes Gummistück entfernt hat. Überreste sorgen dafür, dass die neue Fensterdichtung am Auto nicht richtig hält und erneut Luft und Feuchtigkeit in den Innenraum eintreten.

fesnterdichtung am auto wechseln

Step 2: KLEBSTOFFRESTE ENTFERNEN

Trotz dem gründlichen Entfernen der Fensterdichtung am Auto, sind möglicherweise noch Klebstoffreste unter den Dichtungen. Diese sollte man zuerst entfernen, bevor man die neue Dichtung anbringt. Für das Entfernen der Klebstoffreste bietet sich das WD-40 Multifunktionsprodukt an. Es eignet sich zur Reinigung aller Arten von Oberflächen und verdrängt Feuchtigkeit. Nachdem man das Schmiermittel aufgetragen hat, reibt man die Oberfläche mit einem Lappen ab. Diesen Vorgang kann man so oft wiederholen, bis man das Gefühl hat, dass das Metall sauber genug ist. Verbleibende Rückstände kann man zum Schluss mit einem Tuch gründlich abwischen.

Step 3: ABSCHLEIFEN

Nach dem Entfernen der Fensterdichtung am Auto kann man nun damit beginnen, das Anbringen der neuen Dichtung vorzubereiten. Um dem Klebstoff eine saubere und gleichmäßige Oberfläche zu geben, damit der Gummi richtig haftet, muss man das Metall abschleifen. Hierfür sollte man ein feinkörniges Schleifpapier verwenden und damit kreisförmig über die Fläche gehen. Es ist wichtig, die Bewegungen auf den Bereich Dichtungen zu fokussieren. Anderenfalls könnte man das Aussehen des Autos ruinieren. Nach dem Abschleifen sollte die Oberfläche frei von Klumpen und glatt genug ist, damit man den Gummi einwandfrei einsetzen kann.

abschleifen

Step 4: NEUEN KLEBSTOFF AUFTRAGEN

Zum Befestigen der Fensterdichtung am Metall sollte man einen wetterbeständigen Klebstoff verwenden. Bevor man jedoch den Klebstoff in die Dichtungen einlegen kann, muss der Gummi geschnitten und trocken in das Fenster eingepasst werden. Wenn man das Gefühl hat, dass der Gummi mit leichtem Druck gut sitzt, kann man den Klebstoff auftragen. Diesen trägt man nun möglichst fein, aber trotzdem ausreichend auf den Gummi auf. Wichtig ist, dass man darauf achtet, nicht zu viel aufzutragen. Ansonsten drückt man den Klebstoff unter dem Gummi heraus.

fesnterdichtung am auto wechseln klebstoff auftragen

Step 5: NEUE DICHTUNG EINSETZEN

Bevor man die neue Dichtung einsetzt, sollte man den Klebstoff fünf bis zehn Minuten antrocknen lassen. Anschließend beginnt man mit dem Auflegen des Gummis von einer Ecke aus und bewegt sich durch leichten Druck vorsichtig zur nächsten Ecke. Achten Sie darauf, dass dazwischen keine Lücken sind und dehnen Sie den Belag nicht. Wenn der Gummi an Ort und Stelle ist, sollte man den gesamten Streifen noch einmal nach unten drücken. So kann man sicherstellen, dass der Gummi fest mit dem Metall verbunden ist.

fesnterdichtung am auto wechseln 2

FENSTERDICHTUNG SCHÜTZEN

Konnte man die Fensterdichtung am Auto erfolgreich wechseln, ist es wichtig, sie vor neuen Witterungseinflüssen zu schützen. Hier kann das WD-40 SPECIALIST Hochleistungs-Silikonspray helfen. Das Schmiermittel kann Temperaturen von -35°C bis +200°C standhalten, schützt Gummiteile vor dem Anziehen von Staub und verhindert Feuchtigkeit. Man sollte der Fensterdichtung mindestens eine Stunde Zeit geben, um sich richtig zu setzen. Anschließend kann man das Schmiermittel bedenkenlos auftragen. Mit dem Smart Straw lässt sich das WD-40 SPECIALIST Hochleistungs-Silikonspray zielgenau auf die Dichtung auftragen. Eine einzige Schicht dieses Silikonschmiermittels kann die Fensterdichtung am Auto lange Zeit weich und fest halten.

small fesnterdichtungen schuetzen

Related How Tos

Inscrivez-vous pour des nouvelles et des offres exclusives!

© 2020 WD-40 Company