tracking

Wie sollte man die Fahrradbremsbeläge wechseln?

Wer regelmäßig Fahrrad fährt und vor allem anspruchsvolle Geländestrecken bevorzugt, weiß wie wichtig gute Bremsen sind. Je stärker die Beanspruchung der Bremsen durch die Gegebenheiten der Strecke ist, desto wichtiger ist es, diese regelmäßig zu kontrollieren. Die Bremsen sind großem Verschleiß ausgesetzt und sind deshalb regelmäßiger auszuwechseln als andere Teile. Man sollte die Fahrradbremsbeläge wechseln, sobald diese schwach oder wenig griffig sind. Hierfür entfernt man die alten abgefahren Beläge und ersetzt diese durch neue. Bevor man das Auswechseln jedoch beginnt, sollte man überprüfen, welche Beläge zu verwenden sind. In der Regel sind drei Typen erhältlich:

 

  1. Organisch (guter Kaltbetrieb, geringe Haltbarkeit, bessere Überhitzungsbeständigkeit)
  2. Semi-metallisch (sie funktionieren sowohl bei Hitze als auch bei Kälte gut, recht haltbar)
  3. Metallisch (gesintert, bessere Bremskraft, wenig Griffigkeit bei Kälte)

Things you will need

Step 1: Die Klammer demontieren

Der erste Schritt, um die Fahrradbremsbeläge zu wechseln, ist die Klammer zu demontieren. Die zu ersetzenden Beläge befinden sich im Inneren der Klammer, die an der Gabel nahe der Bremsscheibe angebracht ist. Die Klammer ist mit zwei Schrauben an der Gabel befestigt und lässt sich mit einem Innensechskant lösen. Sollten sich die Schrauben nur schwer lösen lassen, kann ein wenig WD-40 Multifunktionsprodukt helfen. Dieses lässt man nach dem Aufsprühen einige Minuten einwirken, um die Schrauben anschließend einfacher zu lösen. Hierbei ist wichtig, die Klemme von der Scheibe zu trennen, ohne die Bremskabel zu lösen.

klammer demontieren

Step 2: Die Beläge austauschen

Um die Fahrradbremsbeläge zu wechseln, löst man zuerst die Querschraube, die die Feder arretiert. Dies ist notwendig, da auf dieser die eigentlichen Bremsbeläge montiert sind. Die Querschraube kann mit einem Sicherheits-Seegerring befestigt sein, der mit einer Spitzzange zu entfernen ist. Auch in diesem Fall kann es helfen WD-40 Multifunktionsprodukt aufzutragen, sollte der Ring festsitzen. Nun sollte sich die Feder mit der Klemme leicht mit den Händen nach außen ziehen lassen. Alternativ kann man mit der Spitzzange die Oberseite der Feder greifen und so versuchen diese abzudrehen.

beläge austauschen2

Step 3: Den Kolbenwarten

Nach dem Wechseln der Fahrradbremsbeläge kann man die Feder wieder einsetzen. Bevor man damit beginnt, ist es in der Regel jedoch notwendig, die beiden Kolben zu warten. Wichtig ist dies, da sich die Kolben, die die Feder und die Beläge beim Bremsen zusammenpressen, auf Dauer ebenfalls abnutzen. Wasser, Schlamm und andere Verschmutzungen verhindern die korrekte Bewegung der Kolben und fördern so deren Verschleiß. Feststellen lässt sich diese Wartungsaufgabe daran, dass ein Kolben weiter als der andere aus der Klemme herausragt.

 

Für eine schnelle und effektive Reinigung ist es hilfreich, WD-40 SPECIALIST Bremsenreiniger aufzutragen. Diesen lässt man nach dem Aufsprühen kurz etwas verdunsten und nimmt anschließend den Schmutz mit den Resten des Reinigers ab. Ist die Verschmutzung zu stark eignet sich auch Isopropylalkohol, um den Kolbenkörper ordnungsgemäß zu reinigen. Danach ist es wichtig, die Klemme trocknen zu lassen und das Innere der Klemme mit Papiertüchern oder Wattestäbchen zu reinigen.

klemme montieren

Step 4: Neue Fahrradbremsbeläge einsetzen und die Klemme montieren

Neue Fahrradbremsbelege sind in der Regel zusammen mit einer neuen Klemmhaltefeder erhältlich. Das Wechseln der Fahrradbremsbeläge und die Montage in der Klemme sind einfach. Hierfür drückt man die beiden Seiten der Feder mit den Händen zusammen und setzt sie in den Klemmenhalter ein. Dabei ist wichtig, darauf zu achten, diesen korrekt zwischen den Seitenkolben zu platzieren. Um die Feder und die Klemme zu montieren, ist die Querschraube wieder einzusetzen und zu befestigen. Der Sicherheits-Seegerring, falls vorhanden, ist ebenfalls wieder auf die Schraube zustecken.

klemme zusammenbauen

Step 5: Die Klemme zusammenbauen und auf der Scheibe zentrieren

Als Letztes nach dem Wechseln der Fahrradbremsbelege ist die Klemme wieder zusammenzubauen. Diese muss perfekt zentriert sein, sodass die Scheibe gleichmäßig von den Belägen entfernt ist. Nun kann man die Schrauben, mit denen die Klemme an der Gabel befestigt ist, wieder einsetzen. Diese sollte man aber noch nicht vollständig anziehen. Zuerst ist sicherzustellen, dass die Scheibe perfekt zwischen den Belägen zentriert ist.

Als Nächstes ist ebenfalls zu überprüfen, dass die Scheibe nicht mit den Belägen selbst in Berührung kommt. Dafür den Reifen drehen und auf den Abstand zwischen der Scheibe, auf der die Klemme sitzt, und den Bremsbelägen achten. Falls notwendig, lässt sich die Klemme einstellen. Hierfür verschiebt man diese so weit wie nötig, damit sich der Reifen ohne Kontakt dreht. Wenn sich die Klemme an der richtigen Position befindet, sind die Klemmschrauben an der Gabel festzuziehen. Abschließend ist es wichtig, die Bremsen sowohl stehend als auch während einer Fahrt zu testen. So lässt sich direkt sicherstellen, dass die Bremsen einwandfrei funktionieren.

koben warten

Fazit

Das Wechseln der Fahrradbremsbeläge ist wichtig, um die Bremsfunktion und Sicherheit des Fahrrads zu erhalten. Die passenden Bremsbeläge sind in jedem Fachhandel und auch online einfach zu kaufen. Im ersten Schritt ist es wichtig, die Klammer, in der sich die Bremsbeläge befinden, zu demontieren. Als Nächstes sind die Querschraube und der Sicherheits-Seegerring zu entfernen. Danach lassen sich die eigentlichen Fahrradbremsbeläge einfach wechseln. Hierbei ist es empfehlenswert, auch die Kolben richtig zu reinigen, um die Bremsfunktion und Sicherheit zu erhalten.

Für Reinigung bietet sich der WD-40 SPECIALIST Bremsreingier an. Dieser lässt sich einfach aufsprühen und mit dem gelösten Schmutz wieder abwischen. Sind alle Komponenten überprüft, gewechselt und gereinigt, kann man sie wieder zusammensetzen. Hierfür geht man in umgedrehter Reihenfolge zu der Demontage vor. Abschließend ist es wichtig, die Bremsen auf ihre Funktion zu überprüfen. Sollten Schrauben festsitzen oder zu rosten beginnen, hilft es WD-40 Multifunktionsprodukt aufzutragen. Durch die ausgeprägte Kriechfunktion unterwandert das WD-40 Multifunktionsprodukt die Komponenten und ermöglicht ein einfaches Lösen.

Related How Tos

Inscrivez-vous pour des nouvelles et des offres exclusives!

© 2021 WD-40 Company