Route 66 erleben – Gewinner: Roadtrip Deines Lebens 2014

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
loading...Loading...

WD-40 Gewinnspiel “Route 66” – Gewinnerfahrt

Unser großes WD-40 “Gewinne den Roadtrip Deines Lebens” geht bereits in die 3. Runde und passend dazu hat die Terminsuche unseres ersten Gewinner des “Route 66”-Gewinnspiels nun Früchte getragen. Endlich war es soweit für unseren Gewinner Gert-Reiner. Er und seine zwei Kumpels haben einen gemeinsamen Termin gefunden und sich auf die Reise in den Westen der USA gemacht, natürlich ganz auf den Spurend er legendären Route 66 – der Mutter aller Roadtrips.

Erfahrungsbericht von Gert-Reiner

Wir wollen Euch seine Eindrücke dieser unvergesslichen Fahrt nicht vorenthalten. Die Jungs hatten wohl eine Menge Spaß, aber lest selbst:

Endlich war es soweit, der Roadtrip meines Lebens konnte beginnen, und was gibt es besseres als das Ganze mit meinen besten Kumpels zu erleben. Los ging es in Sulzbach-Rosenberg meiner Heimat, wo wir uns alle getroffen haben. Nach 3h Fahrt zum Flughafen Frankfurt, stiegen wir in den A380 von Lufthansa ein und es ging über den großen Teich. In Los Angeles angekommen, hieß es erst mal warten und danach der netten Grenzbeamtin unser halbes Leben erzählen (die Amis wollen aber auch alles wissen; NSA lässt grüßen).

Nachdem wir unser Gefährt, einen Ford Expedition mit ca. 300PS in Empfang genommen hatten ging es erst mal nach Hollywood Chewe und Superman begrüßen. Monica, eine Komödiantin aus Hollywood, lud uns ein, ein paar Fotos von Ihrem Balkon im Hollywood Tower zu machen. Nach Walk of Fame und den Hollywood Hills ging es auf der Route 66 weiter Richtung Las Vegas. Das Glück hatte mich nicht verlassen, am 1. Abend spuckte der einarmige Bandit 500$ aus. Ein paar Cocktails und Bars weiter (Details und Fotos bleiben unter Verschluss, ganz nach dem Motto: was in las Vegas passiert bleibt in Las Vegas) ging es zurück ins Luxor Hotel, lt. Wikipedia sogar die 4.größte Pyramide der Welt. Der  2. Las Vegas Tag  stand unter dem Motto „Bayrische Kultur“ näher bringen. In Lederhose und Hemd ging es an das erkunden der verrücktesten Stadt der Welt (unsere Meinung). Einige Cocktails und 400$ mehr in der Tasche (Automaten sei Dank) fielen wir erschöpft um 4 Uhr morgens ins Bett.

Am 5 Tag ging es dann zuerst zum Hoover Damm und in Kingman dann auf den Historischen alten Teil der Route 66, wo wir durch Williams und Seligman, 2 schöne einsame Städtchen an der Route 66, bis nach Tusayan Grand Canyon kamen. Kein Bild kann ansatzweise diese beeindruckende Kulisse, den Grand Canyon wiedergeben.

Tag 6 begann bereits um 3.45Uhr Früh, da wir den Sonnenaufgang am Grand Canyon sehen wollten. Hier sind auch die schönsten Bilder entstanden. Da an diesem Tag auch das 1. EM Spiel Deutschland gegen Ukraine stattfand, sind wir nach Phönix/Arizona zu Kates Pub gefahren. Im Pub angekommen, kam Dave (aus Phönix) im Bayern Trikot an unserem Tisch vorbei und 2 min später saß er bei uns. Wie sich rausstellte war Dave 40Km von unserem Heimatort in Grafenwöhr bei der US Army stationiert. Nach dem Spiel verabschiedeten wir uns noch, aber nicht ohne Nummern zu tauschen, da Dave bald wieder “Good Old Germany” besucht. An der Mexikanischen Grenze entlang und nach einer spontanen Bordercontrol machten wir Halt in Palm Springs, wo wir endlich nach 15h, wie gesagt wir waren seit 3.45Uhr unterwegs, eine Übernachtungsmöglichkeit fanden.

Von Palm Springs aus ging es bis nach San Diego an den Blue Sea Beach, wo der gemütliche Teil unserer Reise begann. Cocktails, Biertower, Hot Wings und sehr viel Sonne und Strand. Am 3. Tag San Diego waren wir zu einem BBQ, bei der Tante von Farid (Kumpel), die in San Diego wohnt, eingeladen. Hier gab es von Steaks bis traditionelle Pakistanische Gerichten alles, was man sich nur wünscht. 20.06.16 es war soweit. Schweren Herzens mussten wir San Diego bye bye sagen und folgten der Küstenstraße bis nach Santa Monica Los Angeles, wo wir am Pier das Ende unserer Reise mit dem Ende der Route 66 verknüpften. Alles in allem war es die schönste Reise meines Lebens und wird für immer in meinem Herzen bleiben.

Zu guter Letzt möchte ich ,ich bei WD 40, Frau Ußner von UGW und Frau Fries von Neckermann Reisen für die hervorragende Organisation bedanken und kann allen und jedem nur raten bei Gewinnspiel von WD-40 mitzumachen.

DENN WER NICHT SPIELT, DER NICHT GEWINNT!

Gert-Reiner Scheel Sulzbach-Rosenberg

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2018 WD-40 Company