matomo

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
loading...Loading...

Warum der richtige Motorradreiniger so wichtig ist? Wenn man ein Motorrad hat, möchte man es auch lange in einem guten Zustand vorfinden, oder nicht? Der Fahrspaß ist mit einem gepflegten Bike schließlich gleich viel größer. Das Bike sieht nicht nur schöner aus, sondern bietet vor allem eine bessere Leistung des Motorrads und verlängert die Lebenszeit.  Zum Beispiel bietet durch die richtige Reinigung die Motorradkette eine bessere Laufleistung. Die richtige Motorradreinigung, bzw. der richtige Motorradreiniger, ist also unerlässlich!

 

Was kommt vor dem Motorradreiniger? Die richtige Vorwäsche.

Man sollte das Motorrad aufgrund der Rezepturen der Motorradreiniger, bzw. der unterschiedlichen Reinigungsmittel, nur an dafür vorgesehenen Plätzen waschen. Bitte nicht zu Hause, da die Reiniger sonst in dem Boden einsickern können.

Bevor die Motorradreiniger zum Einsatz kommen, sollte man das Motorrad unbedingt abkühlen lassen. Zum einen vermeidet man es so, sich an heißen Teilen zu verbrennen; zum anderen

Können die Reinigungsmittel bei dem Aufsprühen nicht gleich verdampfen und unschöne Flecken hinterlassen.

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?

Bei der Vorwäsche Hochdruckreiniger oder Wasserschlauch?

Grundsätzlich ist immer zusagen, dass die Reinigung mit Hochdruckreinigern nur mit Vorsicht zu genießen sind. Der hohe Druck des Wasserstrahls kann schnell kleine oder dünner Teile am Motorrad schädigen. Natürlich schwören auch einige auf die Reinigung mit Hochdruckreinigern, aber man will sein Bike nicht unnötig riskieren, oder?

Das Motorrad vor der Verwendung der Motorradreiniger mit einem Wasserschlauch abspritzen ist da definitiv die sichere Variante. So kann man ersten groben Schmutz abspritzen und eine gute Grundbasis für die Reinigung schaffen. Hartnäckigere Verschmutzungen bleiben zwar trotzdem zurück, z. B. Ölverschmutzungen am Kettenschutz etc., aber die kann man mit einigen Hausmitteln entfernen.

Hausmittel anstatt Motorradreiniger?

Hier haben wir einige Alternativen zu dem herkömmlichen Motorradreiniger für euch:

  • Nylonstrümpfe
  • Wasser und Seife
  • Essigreiniger
  • Glasreiniger
  • Backofenspray
  • Zitronensäure
  • Backpulver
  • Heißluftföhn

 

1. Nylonstrümpfe

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Von Nylonstrümpfen haben wir schon öfter gehört, dass sie sich zum Reinigen des Motorrads eignen. Grund hierfür soll sein, dass sie Kratzer vermeiden und besonders schonend für den Lack sind. Auch Staub sollen sie anziehen wie Magneten, durch ihren dünnen Stoff kommt man auch gut in kleinere Ecken. Aber ganz ehrlich? Genauso effizient reinigt man das Motorrad auch nur mit einem Schwamm. Gerade bei hartnäckigen Verschmutzungen kommt es schließlich auf das Reinigungsmittel bzw. den Motorradreiniger an.

 

 

2. Wasser und Seife

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Grundsätzlich greift man vor einem Motorradreiniger immer zu Wasser und Seife, das gehört schließlich zu einer ordentlichen Grundreinigung. Wirksam ist das Ganze auf jeden Fall, das Motorrad wird schließlich weitestgehend sauber und zumindest von grobem Schmutz befreit. Man muss aber bei der Reinigung auf Wasserflecken achten und diese gleich beseitigen. Nach dem Säubern sollte man das Motorrad also gleich abtrocknen. Außerdem muss man gerade bei Insekten muss gut schrubben, um sie wirklich entfernen zu können.

 

 

 

3. Essigreiniger

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Grundsätzlich kann man viele Verschmutzungen an dem Motorrad auch mit Essigreiniger lösen. Gerade unschöne Wasserflecke lassen sich so vermeiden, Verschmutzungen wie Ölflecken bleiben aber trotzdem bestehen. Auch der Geruch lässt hier durchaus zu wünschen übrig 😊!

 

 

 

4. Glasreiniger

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Glasreiniger funktioniert als Ersatz für Motorradreiniger auch gut, sogar ohne Wasserflecke dabei zu hinterlassen. Allerdings kommt es auch hier auf die Hartnäckigkeit des Schmutzes an. So gut wie ein Motorradreiniger ist der Glasreiniger an einigen Stellen nämlich nicht.

 

 

 

5. Backofenspray

Backofenspray? Ja Backofenspray! Gerade für ausgebaute Ventile eignet es sich. Diese legt man kurz darin ein bzw. sprüht es damit ein. Anschließend lassen sich Verschmutzungen mit dem Spray abwischen. Auch Felgen kann man gut damit einsprühen, um Verschmutzungen zu entfernen. Allerdings ist das Spray fettend und hinterlässt einen Schmierfilm, weshalb man trotzdem mit einem anderen Reinigungsmittel nacharbeiten muss.

 

6. Zitronensäure

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Um Zitronensäure als Ersatz für Motorradreiniger zu verwenden, muss man Zitronensäurepulver, aus der Apotheke etc., mit ausreichend Wasser mischen. Anschließend legt man die Teile, wie z. B. das Vergasergehäuse, darin ein. Je nach Verschmutzung 20 – 30 Minuten. Danach muss man die Teile mit Seifenwasser abspülen, um alles final zu säubern. Abschließend trocknet man die Teile ab, um keine Wasserflecke zu hinterlassen.

 

 

 

7. Backpulver

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Backpulver und heißes Wasser sind eine gute Alternative für alle, die keine Zitronensäure als Motorradreiniger-Ersatz verwenden möchten. Die Teile bearbeitet man hierfür einzeln nacheinander.

Eine oft vorgeschlagene Möglichkeit ist, dass Backpulver in der Pulverform aufzutragen und mit einem nassen Baumwolltuch wieder abzureiben. Achtung bei den meisten Stellen ist dies äußerst schwierig umzusetzen! Wir empfehlen daher, Backpulver und heißes Wasser gleich zu mischen, damit lassen sich die Teile zumindest schon einmal einfacher reinigen. Die Methode eignet sich für angelaufene und verschmutzte Aluminiumteile, so kann der Schmutz einfach abgetragen werden. Anschließend muss allerdings wieder mit klarem Wasser nachgearbeitet werden. Es heißt also wieder abspülen und abtrocknen, damit keine Wasserflecke entstehen.

 

8. Heißluftföhn

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Der Heißluftföhn bietet sich vor allem für alte Aufkleber an, die mittlerweile unschön geworden sind und verschwinden sollen. Durch das Erhitzen löst sich der Kleber und lässt sich einfacher entfernen. Rückstände des Klebers können anschließend einfach mit einem Reinigungsmittel entfernen.

 

 

 

Fazit – Was können die Motorradreiniger Ersatzprodukte?

Alle Alternativen funktionieren zwar, sind aber nicht zu 100 % zufriedenstellend. In vielen Fällen muss man trotzdem noch einmal mit einem handelsüblichen Motorradreiniger nacharbeiten. Sollte eine gründliche Reinigung mit Motorradreiniger, aus zeitlichen oder anderen Gründen, einmal nicht möglich sein, kann man alle Alternativen benutzen.

 

Die Alleskönner-Lösung der Motorradreiniger

Wie wichtig ist der richtige Motorradreiniger und was ist der richtige Motorradreiniger?Die beste Lösung für eine schnelle, einfache und gründliche Reinigung bietet die WD-40 SPECIALIST Motorbike-Serie. Sowohl für die gesamte Reinigung als auch für spezielle Teile bietet die Serie das perfekte Reinigungsmittel.

Man muss das Motorrad ganz einfach samt Verkleidung, Nummernschild etc. mit dem Motorradreiniger einsprühen und einwirken lassen. Durch das Einwirken greift der Motorradreiniger den Schmutz an und lässt sich anschließend durch einfaches Abspülen entfernen. Der WD-40 SPECIALIST Motorbike Kompletteiniger ist generell für das ganze Bike geeignet und entfernt alle Arten von Schmutz. Sogar ungeliebte Aufkleber kann man so einfach entfernen!

Zurückbleibende Stellen sollten nicht der Fall sein, diese kann man aber nochmals mit dem Reiniger und einem Tuch bearbeiten. Wird noch einmal nachgearbeitet, sollte man das Bike abtrocknen, damit Wasserflecken definitiv vermieden werden können.

Für hartnäckigen Rost bietet sich auch das WD-40 Multifunktionsprodukt oder der WD-40 SPECIALIST Hochleistungs-Rostlöser an. Für die perfekte Rund-um-Reinigung empfehlen sich auch der WD-40 SPECIALIST Motorbike Kettenreiniger und der WD-40 SPECIALIST Motorbike Bremsenreiniger. Wer es ganz einfach haben möchte, kann sich auch direkt unser kleines Rund-um-Paket, das WD-40 Motorradpflegeset, zulegen.

 

Worauf es bei dem Umgang mit den Produkten bzw. der richtigen Motorradwartung ankommt, findet ihr hier: Motorradwartung einfach gemacht – Worauf er bei der richtigen Wartung ankommt“.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company