Haushaltstipps: Weihnachtsbaum aufstellen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
loading...Loading...

Alle Jahre wieder… o Tannenbaum, o Tannenbaum

Haushaltstipps: Weihnachtsbaum aufstellenAlle Jahre wieder die gleiche Prozedur! Weihnachten steht vor der Tür und die Suche nach einem Weihnachtsbaum beginnt. Der Weihnachtsbaum wird vor Heiligabend aufgestellt und geschmückt. In den meisten Familien bleibt er bis zu den Heiligen Drei Königen stehen. Um dem Baum Gelegenheit zu geben sich zu akklimatisieren, sollte er ein bis zwei Tage vor dem Fest aufgestellt werden. Warum, erklärt der nachfolgende Beitrag.

Tipps rund um den Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum sollte nicht zu kurz vor dem Fest gekauft werden. Wartet man bis Heiligabend ist die Auswahl der Tannenbäume nicht mehr so groß. Auch sollte der Weihnachtsbaum bis zu seinem großen Auftritt in der Garage oder im Keller gelagert werden. So hat der Baum Zeit sich an die veränderte Temperatur zu gewöhnen. Wer eine Scheibe von etwa 2 cm am Stamm abschneidet und ihn in einen Eimer Wasser stellt, der hat von seinem Tannenbaum länger Freude. Wichtig dabei ist, das Wasser täglich nachzufüllen.

Wenn der Tannenbaum in ein Transportnetz gewickelt ist, sollte dies zuerst aufgeschnitten und entfernt werden. Dabei sollte der Baum in den Christbaumständer gestellt und das Netz von unten nach oben aufgeschnitten werden. Wer einen Christbaumständer mit Seilzug verwendet, der kann den Baum leichter aufstellen. Der befreite Tannenbaum sollte wenigstens einen Tag so stehen bleiben. Wichtig beim Weihnachtsbaum ist immer der sichere Stand. Besonders wichtig ist der feste Stand, wenn der Baum mit brennenden Christbaumkerzen geschmückt wird. Wer sich für die Christbaumkerzen entscheidet, der sollte vielleicht besser auf Lametta verzichten.

Wasser braucht der Baum

Wer einen Christbaumständer mit Wassertank benutzt, so kann dieser mit einfachem Leitungswasser gefüllt werden. Damit hält der Baum länger. Es gibt Tannenbaumständer die mit einer Wasserstandsanzeige versehen sind. So hat man immer im Blick, wenn Wasser nachgefüllt werden muss. Viele Gärtnereien oder Experten raten dazu, ins Wasser etwas Zucker oder Blumenfrisch zu geben. Auch wichtig ist es, neben den Weihnachtsbaum einen Eimer Wasser zu deponieren, rein optisch tut es auch eine gefüllte Bodenvase.

Wer sich für einen großen Weihnachtsbaum entscheidet, der sollte wissen, dass so ein großer Baum auch viel Flüssigkeit verbraucht. So sollte regelmäßig Wasser nachgefüllt werden. Viele Weihnachtsbäume werden ja schon im November geschlagen und oft schon vor dem dritten Advent im Wohnzimmer platziert. Damit der Baum nicht zu früh und auch nicht zu viele Nadeln verliert, gibt es einige Tricks wie man das verhindern kann. So spielt die Art des Weihnachtsbaumes eine entscheidende Rolle. Nordmanntannen und Edeltannen sind am längsten haltbar und nadeln fast gar nicht. Wer nun einen Christbaumständer mit Wassertank hat und stets nachfüllt, der hat weit bis in den Januar hinein Freude am Weihnachtsbaum. Wichtig ist beim Christbaumständer auf Qualitätsmerkmale zu achten.

Drei Varianten von Christbaumständern

Es gibt drei Arten von Christbaumständern. Der Schraubenständer, der Christbaumständer mit Klemmmechanismus und der Tannenbaumstände mit Seilzugtechnik. Der Schraubenständer ist einfach zu handhaben. Der Weihnachtsbaum wird mit drei oder vier Schrauben im Ständer befestigt. Dazu braucht man allerdings zwei Personen. Eine die den Baum hält und eine die die Schrauben eindreht.
Beim Christbaumständer mit Klemmmechanismus wird der Baum einfach mit Holzkeilen gesichert. Der Baum wird mit Klammern oder stehenden Stäben abgesichert.
Der Baumständer mit Seilzug hat einen Fußhebel mit dem der Baum festgezurrt werden kann. Man braucht also nicht unter dem Baum zu arbeiten.
Christbaumständer gibt es auch in verschiedenen Größen passend für jeden Weihnachtsbaum. Wer sich also für einen großen Baum entscheidet, sollte dazu entsprechend den Christbaumständer aussuchen.

Wie der Tannenbaum geschmückt wird, ist natürlich Geschmackssache. Die einen schmücken ihn traditionell in rot und gold, andere wiederum bevorzugen die ganz natürliche Variante mit Tannenzapfen und Strohsternen.

Richtige Pflege nach dem Fest

Auch beim Abbau des Baumes sollte man sich bereits für den nächsten Winter rüsten. Harzrückstände am Christbaumständer lassen sich bequem mit WD-40 Multifunktionsprodukt lösen und ein dünner Film WD-40 schützt vor Korrosion bei der Lagerung. Damit sollte der Baum für das nächste Jahr auch einen sicheren Halt im gepflegten Christbaumständer erhalten.

Über uns

WD-40 Company ist ein internationales Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und den Verkauf von Wartungs- & Pflegeprodukten für Werkstätten, Fabriken und Haushalte spezialisiert hat. Mit diesen Problemlösern tragen wir zu positiven Erinnerungen bei – auf der ganzen Welt.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2018 WD-40 Company