matomo

Gartengeräte richtig pflegen – Tipps & Tricks!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
loading...Loading...

Gartenarbeit kann auch Spaß machenGartengeräte richtig pflegen - Tipps & Tricks!

Ist die Gartensaison vorüber und Beete, Gartenmöbel sowie der Grill werden winterfest gemacht, dann vergisst man häufig das Wesentliche. Die Gartengeräte müssen ebenso auf den Winter vorbereitet werden, wie alles andere rund um den heimischen Garten.
Doch auch zwischendurch müssen sie öfters gereinigt werden, damit sie nicht an Funktionalität verlieren. Verzichtet man auf die notwendige Pflege, werden Spaten oder Heckenscheren schnell stumpf, der Rasenmäher setzt Rost an und Rankgitter verlieren ihr makelloses Äußeres aufgrund von Kratzern, Schmutz oder abblätternder Farbe.
Dabei ist es gar nicht schwer oder zeitaufwendig Gartengeräte und Rasenmäher instand zu halten.

Der perfekte Rasen

Für viele Gartenliebhaber ist der Rasen das Herzstück in ihrem kleinen Paradies. Er ist pflegeleicht, kann bespielt werden und besonders ein wilder Rasen besticht zu allen Jahreszeiten mit vielen kleinen bunten Blumen und den unterschiedlichsten Gräsern.
Gemäht werden muss aber auch die bunte Blumenwiese hin und wieder, vom reinen Rasen ganz zu schweigen. Der Hobbygärtner tendiert meist dazu, den Rasenmäher im Herbst einfach in die Garage oder den Geräteschuppen zu schieben, wo er dann bis zum nächsten Frühling in Vergessenheit gerät.
Will man es richtig machen, so sind einige Dinge in puncto “Rasenmäher winterfest machen” zu beachten.
Benzinbetriebene Mäher sollten mit einem vollen Tank abgestellt werden, das verhindert eine unschöne Korrosion im Tankbehälter. Akkubetriebene Mähe
Die Klingen können bereits jetzt geschärft werden, dann bleibt im Frühjahr mehr Zeit zum Pflanzen und Neugestalten.
Die Klingen sollten aber auf jeden Fall trocken und schmutzfrei überwintern, ebenso wie der Rest vom Rasenmäher.
Grasreste lassen sich mit einer stabilen Bürste entfernen und das Gehäuse kann mit warmen Wasser und ein wenig Putzmittel gereinigt werden.

Gartengeräte brauchen PflegeGartengeräte richtig pflegen - Tipps & Tricks!

Auch die Gartengeräte müssen von Schmutz und Verunreinigungen befreit werden. Am besten achtet man darauf, dass die entsprechenden Gartengeräte von vornherein verchromt oder lackiert sind, denn das erspart viel Arbeit. Warmes Wasser und Putzmittel rücken auch hier den Erdklumpen zu Leibe, gut abgetrocknet geht es dann ins Winterquartier.
Der stumpf gewordenen Spaten kann ebenso wie die Klingen des Rasenmähers geschärft werden und auch stumpfe Gartenscheren können so bereits im Herbst einsatzbereit für die nächste Saison gemacht werden.
Wichtig ist es vor allem, die Geräte an einem trockenen Ort zu lagern, damit sich kein Rost bilden kann.

Zusätzlich zu einem trockenen Ort ist das WD-40 Multifunktionsspray optimal, um Rost vorzubeugen. Einmal damit eingesprüht schützt es über die Wintermonate Rasenmäher & Co. und sorgt außerdem dafür, dass Gartengeräte leichter in die Erde gleiten und weniger Erde an ihnen haften bleibt.
Mit dem WD-40 Multifunktionsspray können Gartengeräte sowohl gesäubert als auch vorbeugend behandelt werden, um Korrosion zu verhindern. So hat man lange Freude an Rasenmäher & Spaten.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2018 WD-40 Company