tracking

Was tun, wenn man den Tag zu Hause verbringt? Türscharniere schmieren mit der WD-40® Anleitung

#Tipp19 – Türscharniere schmieren

Hier ein Tipp für Zuhause, der für Ruhe sorgt. Mit der Zeit ist es normal, dass Türen anfangen zu quietschen. Damit sie wieder Ruhe geben, lassen sich mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt die Türscharniere schmieren.  Wenn die Tür anfängt zu quietschen, liegt das daran, dass die Reibung zwischen den Komponenten der Türscharniere zu stark ist. Am einfachsten ist es dann, die Türscharniere zu schmiere. Hierfür eignet sich ein normales Multifunktionsschmiermittel. Handelt es sich dabei, um eine Tür im Garten hilft es zusätzlich, die Türscharniere für Rost zu schützen. Oftmals reicht es, die Türscharniere zu schmieren, ohne die Tür auseinanderzubauen. Brauchen die Scharniere allerdings mehr Pflege, lohnt es sich, die folgende Anleitung zu befolgen.

 

 

Was benötigt man, um Türscharniere zu schmieren?

  • Schraubenzieher
  • Wasser und Seife
  • WD-40 Multifunktionsprodukt

Wie sollte man die Türscharniere schmieren?

  1. Scharnierstift entfernen
  2. Türscharniere überprüfen
  3. Reinigen und Schmiermittel auftragen
  4. Türscharniere wieder zusammensetzen

 

Was tun, wenn man den Tag zu Hause verbringt? Türscharniere schmieren mit der WD-40 Anleitung

 

So gehts

Schritt 1: Scharnierstift entfernen

Der erste Schritt, damit man die Türscharniere schmieren kann, ist den Scharnierstift zu entfernen und die Tür auszuheben. Der Scharnierstift verbindet den Teil des Scharniers, der an der Wand befestigt ist, mit dem Teil, der an der Tür befestigt ist. Diesen Stift muss man entfernen, um die Türscharniere richtig schmieren zu können. Hier ist ein wenig Sorgfalt gefragt, da sich meist nicht so viel Platz bietet. Noch schwerer ist es, wenn die Scharniere bereits verrostet sind. Ist dies der Fall, empfiehlt es sich, ein wenig von dem WD-40 Multifunktionsmittel zwischen die Scharnierteile zu sprühen. Das geht mit dem Sprühröhrchen des WD-40 Multifunktionsprodukts Smart Straw besonders gut. Zusätzlich kann man mit einem Schlitzschraubenzieher zwischen die Scharniere gehen und diese damit anheben.

Schritt 2:  Türscharniere überprüfen

Im zweiten Schritt sollte man feststellen, ob es reicht, die Türscharniere zu schmieren oder ob man sie sogar austauschen muss. Bei Türen, die im Haus sind, reicht es in der Regel völlig, die Türscharniere zu schmieren. Sind die Türen jedoch draußen, hilft oftmals nur diese auszutauschen. Regen, Schnee und der Wechsel von warm zu kalt setzt den Scharnieren zu. So bildet sich oftmals Rost und die Türscharniere sind unbrauchbar. Ist dies der Fall, muss man die Scharniere komplett abnehmen und durch neue Scharniere ersetzen. Quietscht die Tür, weil der Stift verbogen ist, kann man diesen oftmals mit einer Zange wieder gerade beigen. Damit diese Aufgabe leichter fällt, hilft es meistens, den Stift ein wenig zu erhitzen.

 

Schritt 3: Reinigen und Schmiermittel auftragen

Bevor man den Scharnierstift schmiert und wiedereinsetzt, sollte man ihn gründlich reinigen. Auf Dauer setzt sich Schmutz zwischen den einzelnen Teilen ab und schädigt die Türscharniere dauerhaft. Damit dieser dem Scharnierstift oder den Scharnieren nicht schadet, reicht es ihn unter dem Wasserhahn mit Seife abzuspülen. Trotzdem sollte man ihn hinterher gut abtrocknen, damit sich in den Scharnierhaltern keine Feuchtigkeit ansammelt. Anschließend sprüht man das WD-40 Multifunktionsprodukt auf ein sauberes Tuch und reibt beide Scharnierstifte damit ein.

 

Schritt 4: Türscharniere wieder zusammensetzen

Sobald das Türscharniere schmieren erledigt ist, kann man die Tür wieder montieren. Hierfür setzt man die Stifte wieder in die Scharniere ein. Dank des Schmiermittels sollte sich alles wieder relativ einfach zusammensetzen lassen. Ansonsten kann man sie gegebenenfalls mit einem Hammer wieder in die richtige Position bringen. Ist alles wieder befestigt, sollte man testen, ob die Tür knarrt oder nun alles wieder geschmeidig auf und zu geht. Knarrt die Tür immer noch, lässt sich der Vorgang einfach wiederholen oder die Scharniere doch immer noch austauschen.

 

Tipp: So hilft das WD-40 Multifunktionsprodukt

Das WD-40 Multifunktionsprodukt schmiert und pflegt nicht nur die Werkzeuge, sondern auch alle anderen beweglichen Teile. Zusätzlich schützt es auch Metallteile, die sich das ganze Jahr draußen befinden. Es lohnt sich also, um Gegenstände, wie das Gestänge, Schrauben oder Scharniere vor Rost zu schützen und hält Feuchtigkeit fern. So sind sie den Einflüssen der Witterung weniger ausgesetzt und erfüllen länger ihre Aufgabe. Sollte sich aufgrund der Wetterbedingungen etwas verziehen, lassen sich Komponenten mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt schmieren und wieder einwandfrei verwenden. Sollte durch die Feuchtigkeit über längere Zeit etwas doch anfangen zu rosten, hilft das WD-40 Multifunktionsprodukt auch dabei. Es sorgt dafür, diese Komponenten einfach zu lösen.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2020 WD-40 Company