matomo

Wie kann ich den Ölwechsel am Auto selbst vornehmen? Eine Anleitung von WD-40®

Immer mehr Fahrzeugbesitzer nehmen Wartung und Pflege ihres Wagens und damit auch den Ölwechsel am Auto selbst in die Hand. Denn die Pflege des eigenen Fahrzeuges ist wichtig. Nur wer seinen Pkw regelmäßig reinigt und wartet, hat die Möglichkeit frühzeitig Verschleiß und eventuell auftretende Mängel zu erkennen. Auf diese Weise kann man gleich entsprechende Gegenmaßnahmen treffen oder Schäden vorbeugen. Das Instandhalten und Arbeiten am eigenen Fahrzeug spart außerdem unter Umständen viel Geld. Zur eigenständigen, regelmäßigen Wartung gehört bei Vielen daher unweigerlich auch den Ölwechsel am Auto selbst durchzuführen.

Warum muss der Ölwechsel am Auto in regelmäßigen Abständen vorgenommen werden?

Ein Fahrzeugmotor besteht aus vielen beweglichen (Metall)Teilen. Das Motoröl dient in erster Linie dazu, die Schmierung dieser Teile zu ermöglichen. Diese Schmierung verhindert, dass es zu Reibung kommt, denn Reibung erzeugt Hitze. Eine der Folgen ist erhöhter Verschleiß. Im schlimmsten Fall kann es außerdem zu einer Überhitzung und dadurch zu dauerhaften Schäden am Motor kommen. Trotz ausreichend Schmierung kommt es im Motor zur Ablösung von Schmutz und kleinen Metallpartikeln. Diese lassen sich jedoch durch das Motoröl binden und beim nächsten Ölwechsel am Auto einfach mit dem Altöl „entsorgen“.

Was benötigt man für einen Ölwechsel am Auto?

  • Hebebühne, Rampe oder Grube
  • Auffanggefäß für Altöl
  • Ölablassschraube inklusive neuer Dichtung
  • Ölfilter mit Dichtring
  • Motoröl
  • WD-40 Multifunktionsprodukt

Wie kann ich den Ölwechsel am Auto selbst vornehmen? Eine Anleitung von WD-40

Hebebühne, Rampe oder Grube

Um einen Ölwechsel am Auto durchzuführen, benötigt man Zugang zum tiefsten Punkt der Ölwanne, an dem sich die Ölablassschraube befindet. Am besten eignet sich daher hierfür eine Hebebühne, auf der man das Fahrzeug in eine bequeme Höhe anheben kann.

Auffanggefäß für Altöl

Bevor das neue Öl eingefüllt werden kann, muss die alte Flüssigkeit zunächst abgelassen werden. Altöl darf (aufgrund umweltrechtlicher Vorschriften) unter keinen Umständen in den Boden abgelassen werden. Als Auffanggefäß für einen Ölwechsel am Auto eignen sich in so gut wie alle Gefäße. Man sollte jedoch beachten, dass das Fassungsvermögen groß genug ist, um die entsprechende Menge Altöl aufzunehmen.

Ölablassschraube inklusive neuer Dichtung

Diese Schraube befindet sich, wie bereits erwähnt, an der Ölwanne und dient zum Öffnen bzw. verschließen derselbigen. Wenn man einen Ölwechsel am Auto durchführt, sollte man diese Schraube und deren Dichtung grundsätzlich ersetzten. Auf diese Weise erspart man sich eine poröse Dichtung oder Materialermüdung an der Schraube und somit auch ein unbeabsichtigtes Ölleck.

Ölfilter mit Dichtring

Zu einem Ölwechsel am Auto gehört auch der Wechsel des Ölfilters. Um diesen zu lösen, benötigt man je nach Modell unter Umständen ein spezielles Werkzeug. Einen sogenannten Ölfilterschlüssel.

Wie kann ich den Ölwechsel am Auto selbst vornehmen? Eine Anleitung von WD-40

Motoröl

Es gibt viele unterschiedliche Ölsorten auf dem Markt mit unterschiedlichen Viskositätsklassen  und Herstellerfreigaben. Es ist daher wichtig, beim Ölwechsel am Auto das richtige Öl und die richtige Menge anhand der Angaben im Bordhandbuch herauszusuchen.

WD-40 Multifunktionsprodukt

Mit dem WD-40 Multifunktionsprodukt lassen sich festsitzende Mechaniken lösen. Durch seine Kriechfähigkeit dringt das Produkt in verrostete Teile ein und lockert diese.

Arbeitsschritte für den Ölwechsel am Auto

Hat man die nötigen Utensilien zusammengesammelt sind die eigentlichen Arbeitsschritte für einen Ölwechsel am Auto einfach und schnell erledigt.

1. Schritt: Hebebühne/Rampe und Motor anschalten

Zunächst fährt man das Fahrzeug auf eine Hebebühne, Rampe oder Grube, um den Unterboden zugänglich zu machen. Warmes Öl ist flüssiger und kann leichter ablaufen. Daher sollte man den Motor (im Leerlauf) vor dem Ölwechsel am Auto einige Minuten (ca. 2 – 3) laufen lassen. Ab jetzt ist natürlich Vorsicht geboten, denn das Öl im Auto ist warm bzw. heiß. Die Reihenfolge ist hierbei egal.

2. Schritt: Öldeckel öffnen und Messstab entfernen

Anschließend öffnet und entfernt man den Deckel des Öleinfüllstutzens im Motorraum.

3. Schritt: Ablassschraube lösen (Gefäß nicht vergessen!)

Als Nächstes kann man das vorbereitete Gefäß unter die Öffnung mit der Ölablassschraube stellen und diese vorsichtig entfernen. Achtung: heißes Öl tritt aus! Um zeiteffizient zu arbeiten, kann man nun, während das Öl vollständig abfließt, den Ölfilter wechseln.

4. Schritt: Ölfilter wechseln (bei jedem Ölwechsel am Auto)

Der Filter befindet sich in aller Regel am Motorgehäuse und lässt mit dem bereitgelegten Ölfilterschlüssel vorsichtig abgeschrauben. Nun setzt man den neuen Ölfilter ein. Es ist vollkommen ausreichend den Ölfilter handfest anzuziehen.

5. Schritt: Neue Ölablassschraube einsetzen

Im nächsten Schritt kann man bereits die neue Ölablassschraube einschrauben, um den Ölwechsel am Auto weiter voranzubringen.

6. Schritt: Neues Öl einfüllen

Hierbei sollte man, wie bereits erwähnt, die Herstellerfreigaben und Mengenangaben beachten, die für einen Ölwechsel am Auto vorgegeben werden. Anschließend muss man nur noch den Öldeckel und Messstab schließen bzw. wieder einführen.

7. Schritt: Abschließende Kontrolle durchführen

Zum Abschluss des Ölwechsels am Auto sollte man dem neuen Öl etwas Zeit geben in den Kreislauf einzufließen. Anschließend kann eine letzte Kontrolle des Ölstandes erfolgen. Bei kaltem Motor sollte sich die Markierung am Ölmessstab ungefähr mittig zwischen „min.“ und „max.“ befinden. Bei warmem Motor sollte das Maß die Maximalmarke nicht überschreiten.

Mit dieser Anleitung kann jeder Fahrzeugbesitzer einen Ölwechsel am Auto einfach und sicher selbst durchführen.

Haftungsausschluss

Die für das WD-40 Multifunktionsprodukt dargestellten und beschriebenen Anwendungen wurden der WD-40 Company von den Anwendern selbst zur Verfügung gestellt. Diese Verwendungen wurden nicht von der WD-40 Company getestet und stellen keine Empfehlung für eine Verwendung durch die WD-40 Company dar. Bei der Verwendung von Produkten der Firma WD-40 sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden. Befolgen Sie immer die Anweisungen und beachten Sie die auf der Verpackung aufgedruckten Warnhinweise.

Melden Sie sich für exklusive Neuigkeiten und Angebote an!

© 2019 WD-40 Company